Homepage » Luftverkehr » Mexicana de Aviacíon bestellt Embraer E-2-Regionaljets

Mexicana de Aviacíon bestellt Embraer E-2-Regionaljets

Nach ihrer Neugründung will die Fluggesellschaft Mexicana wieder auf Wachstumskurs gehen. Sie hat eine ganze Flotte von Embraer E-Jets der neuesten Generation in Auftrag gegeben.

4.06.2024

Die Fluggesellschaft Mexicana de Aviacíon hat bei Embraer 20 E195-E2-Regionaljets in Auftrag gegeben. © Embraer

Die staatliche mexikanische Fluggesellschaft Mexicana de Aviacíon hat mit dem brasilianischen Aerospace-Konzern Embraer einen Vertrag zur Beschaffung von 20 E-Jets der Generation E-2 getroffen. Die Airline hat zehn E190-E2 und zehn E195-E2 fest geordert. Die Auslieferungen der Flugzeuge sollen im zweiten Quartal des Jahres 2025 beginnen.

Mexicana hat angekündigt, die Flugzeuge in einer Einklassenkonfiguration bestuhlen zu lassen. Die E190-E2 sollen mit 108 Fluggastsitzen bestückt werden, die E195-E2 mit 132 Sitzen.

Mexican kommt langsam zurück

Priscilla Doro Solymossy, die für Verkäufe und Marketing sowie für die Regionen Lateinamerika und die Karibik zuständige Vorständin bei Embraer Commercial Aviation, sagte: „Wir begrüßen Mexicana in der E2-Familie, den ersten E2-Betreiber in Mexiko. Der Erfolg und das schnelle Wachstum, das Mexicana seit der Wiederaufnahme des Flugbetriebs im Dezember 2023 erzielt hat, sind bemerkenswert. Die Fluggesellschaft fliegt bereits 18 Ziele an, hat mehr als 115.000 Passagiere befördert und in dieser kurzen Zeit mehr als 3.280 Flugstunden absolviert, was das Engagement von Mexicana für operative Exzellenz und Kundenservice widerspiegelt.“

Mexicana de Aviacíon hatte 2010 ihren Flugbetrieb eingestellt und wurde ab 2014 abgewickelt. 2023 gründete die mexikanische Regierung die Gesellschaft neu und nahm im Dezember des vergangenen Jahres wieder den Flugbetrieb auf. Derzeit verfügt sie über eine Flotte von zwei Embraer 145 und drei Boeing 737-800.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf X
Liken Sie uns auf Facebook

 

Das könnte Sie auch interessieren:

ETOPS-120-Zulassung für die Embraer E195-E2

Porter Airlines bestellt weitere Embraer E195-E2

Scoot hat ihre erste E190-E2 in Empfang genommen

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit 40 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.