Homepage » Luftverkehr » Probebetrieb auf dem BER: Ein Blick hinter die Kulissen

Probebetrieb auf dem BER: Ein Blick hinter die Kulissen

Der neue Hauptstadtflughafens Berlin, BER, wird am 31. Oktober 2020 eröffnet. Die entsprechenden Genehmigungen liegen vor, derzeit finden noch die letzten Probe-Betriebstage statt, an denen das System Airport mit Komparsen auf Herz und Nieren geprüft wird. Aerobuzz war vor Ort und konnte einen ausführlichen Blick auf den Airport werfen, der Berlin künftig auf dem Luftweg mit der Welt verbindet.

10.10.2020

Die Vorfelder des BER werden derzeit zum Teil noch von eingemotteten Flugzeugen belegt, die wegen der Coronakrise nicht benötigt werden. © V. K. Thomalla

Es ist ausgerechnet der 8. Oktober, an dem einige Journalisten des Luftfahrt-Presse-Clubs (LPC) die Gelegenheit erhalten, dem neuen Flughafen der Bundeshauptstadt Berlin einen ausführlichen Besuch abzustatten. Der 8. Oktober 1992 ist der Todestag von Willy Brandt. Der Namensgeber des neuen Airports BER war von 1957 bis 1966 Regierender Bürgermeister von West-Berlin, 1969 bis 1974 Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland und hatte 1971 den Friedensnobelpreis erhalten. An ihn erinnert nicht nur ein großes Schriftzug auf der gläsernen Außenfassade des Terminals 1, auch...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.