Homepage » Luftverkehr » Ryanair kappt den Flugplan auf dem Hahn weiter

Ryanair kappt den Flugplan auf dem Hahn weiter

Harte Zeiten für den Flughafen Hahn: Der größte Kunde des Airports, die irische Billigfluggesellschaft Ryanair, wird zum Winterflugplan 2019/2020 sein Angebot noch weiter ausdünnen. Ein deutlicher Einbruch bei den Passagierzahlen scheint damit unausweichlich.

2.05.2019

Stopp: Ryanair reduziert ihr Engagement am Flughafen Frankfurt Hahn und verlegt Strecken nach Frankfurt/Main. © Frankfurt Hahn Airport

Wird der Flughafen Hahn im Hunsrück nun zu einer heißen Kartoffel für die irische Billigfluggesellschaft Ryanair? Nachdem der Flughafenbetreiber den Iren von Anbeginn an einen Roten Teppich ausgerollt hat – indem er beispielsweise eine Entgeltordnung aufgestellt hat, die Billigfluggesellschaften großenteils von Landegebühren befreit – streicht Ryanair nun zum Winterflugplan 2019/2020 die ab Hahn angebotenen Flüge auf nur nur 16 Destinationen deutlich zusammen. Im Flugplan 2018/2019 waren es noch 29 Flugstrecken, die Ryanair ab "Frankfurt Hahn", so die offizielle Bezeichnung des...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.