Homepage » Luftverkehr » United Airlines nutzt 100 Prozent SAF auf einem Linienflug

United Airlines nutzt 100 Prozent SAF auf einem Linienflug

Noch sind es nur Versuche, aber sie verfolgen ein klares Ziel: Künftig sollen Flugzeuge hauptsächlich mit nachhaltig produziertem Treibstoff (SAF) fliegen, um ihre Emissionen zu minimieren. United Airlines hat nun mit einer Ausnahmegenehmigung eine Boeing 737 MAX 8 auf einem Linienflug eingesetzt, bei der ein Triebwerk mit 100 Prozent SAF befeuert wurde.

2.12.2021

Der erste Linienflug mit reinem SAF führte diese Boeing 737 MAX 8 von Chicago nach Washington, D.C. © United Airlines

United Airlines hat Geschichte geschrieben: Sie hat den ersten kommerziellen Flug mit Passagieren an Bord durchgeführt, bei dem eines der beiden Triebwerke des Narrowbody-Jets ausschließlich mit nachhaltig produziertem Treibstoff (SAF) versorgt wurde. An Bord der Boeing 737 MAX 8 (Kennzeichen N77259), die von Chicago O’Hare zum Washington-Dulles International Airport flog, waren über 100 Passagiere. Nach einer Flugzeit von einer Stunde und 24 Minuten landete der Jet auf seinem Zielflughafen.

United Airlines Flug UA2701 mit SAF

[gallery ids="4477290,4477287,4477289,4477288"] Für den Flug UA2701 hatte die...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.