Homepage » Luftverkehr » Virgin Atlantic hat ihre erste A350-1000 in Toulouse abgeholt

Virgin Atlantic hat ihre erste A350-1000 in Toulouse abgeholt

Nun sind es schon vier Fluggesellschaften, die den Airbus A350-1000 in ihrer Flotte haben. Virgin Atlantic hat ihre erste A350-1000 beim Hersteller in Toulouse in Empfang genommen und wird das moderne Großraumflugzeug heute im Laufe des Tages nach London überführen.

10.08.2019

Die britische Fluggesellschaft Virgin Atlantic hat am 9. August 2019 ihre erste A350-1000 in Toulouse in Empfang genommen. © Virgin Atlantic

Virgin Atlantic hat gestern auf dem Kurznachrichtendienst Twitter vermeldet: "Wir sind offiziell die stolzen Besitzer unserer ersten A350-1000, Red Velvet." Die britische Fluggesellschaft ist damit nach Qatar Airways, Cathay Pacific und British Airways (BA) erst der vierte Betreiber der längsten Version des Airbus A350 XWB. Damit haben zwei britische Airlines innerhalb von nur zwei Wochen ihre jeweils erste A350-1000 übernommen. Beide Fluggesellschaften, BA und Virgin, haben jeweils nur die längere Version des Airbus A350 XWB bestellt und nicht...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.