Homepage » Luftverkehr » WestJet ordert 42 Boeing 737-10

Die Boeing 737-10 findet immer mehr Kunden. Nun hat auch der kanadische Low Cost Carrier bei Boeing einen Auftrag über 42 Exemplare des Musters platziert. Der Hersteller muss nun die Zulassung des längsten Mitglieds der 737 MAX-Familie abschließen, damit die Auslieferungen an die Kunden beginnen können.

30.09.2022

Der kanadische Low Cost carrier WestJet hat 42 Boeing 737-10 bestellt und Optionen für weitere Exemplare gezeichnet. © Boeing

Die kanadische Billigfluggesellschaft WestJet hat Boeing einen Folgeauftrag für die Boeing 737 MAX erteilt. Das Unternehmen mit Sitz in Calgary hat 42 Boeing 737-10 – die größte Version der 737 MAX-Familie – in Auftrag gegeben und darüber hinaus noch 22 Optionen für das Muster gezeichnet. Die Flugzeuge sollen bis 2028 ausgeliefert werden. WestJet steht noch mit 23 ausstehenden Bestellungen für die 737 MAX in den Auftragsbüchern des Herstellers. In den nächsten sechs Jahren wird die Airline also mindestens 65 neue Boeing...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.