Homepage » Militär » 2027 ist für die Patrouille Suisse Schluss

Die Unterfinanzierung der Schweizer Streitkräfte führt wohl dazu, dass die F-5E Tiger II der Schweizer Luftwaffe 2027 ausgemustert werden. Damit endet wohl auch die Geschichte der Kunstflugstaffel Patrouille Suisse in ihrer heutigen Form. Das Programm für 2024 ist genehmigt und bietet Fans die Möglichkeit, die Patrouille Suisse noch zu sehen.

15.03.2024

Mit der geplanten Ausmusterung der F-5E Tiger II bei der Schweizer Luftwaffe endet 2027 auch die Geschichte der Patrouille Suisse in ihrer heutigen Form. © Bob Fischer

Das Eidgenössischen Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) (Verteidigungsministerium der Schweiz) wird den Betrieb der Kampfflugzeuge des Typs F-5 Tiger Ende 2027 einstellen. Damit würden der Kunstflugstaffel der Schweizer Luftwaffe, der Patrouille Suisse, die Jets fehlen, sagte Luftwaffenkommandant Peter Merz dem Sender Radio SRF.

Er sagte weiter: „Wir müssen unsere Finanzen fokussieren.“ Die Armee fokussiere das Geld aufgrund der aktuellen Finanzsituation konsequent auf neue Systeme. Damit ist das bereits zuvor diskutierte Ende der Kunstflugstaffel Patrouille Suisse eingeläutet. „Die Patrouille Suisse kann nicht mehr auf einem Jetflugzeug fliegen, wenn der Tiger nicht mehr ist“, sagte Merz.

Die finale Entscheidung trifft das Parlament

Viola Amherd, seit 2019 Verteidigungsministerin der Schweiz, führe entsprechende Diskussionen mit den Sicherheitskommissionen, sagte der Kommandant. Der finale Entscheid, ob die F-5E Tiger II ausgemustert würden oder nicht, liege beim Parlament.

Am 3. März dieses Jahres hatte der Kommandeur der Patrouille Suisse (PS), Oberstleutnant Nils „Jamie“ Haemmerli, Aerobuzz mitgeteilt: „Das Jahresprogramm 2024 der Patrouille Suisse wurde durch die zuständigen Stellen bewilligt. Die Details werden sobald als möglich auf der PS-Website publiziert. Der Trainingskurs der Staffel findet vom 18.03.2024 bis zum 28.03.2024 statt.

Bob Fischer

 

Folgen Sie uns auf X
Liken Sie uns auf Facebook

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Patrouille Suisse fliegt auch künftig mit F-5E Tiger II

Die Patrouille Suisse flog ihre Show über falschem Ort

Abschlussbericht des Patrouille Suisse-Unfalls veröffentlicht

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen. Er hat mehr als 40 Jahre für der CAA-NL gearbeitet, sein letzter Job war Inspekteur für Flugausbildung in den Niederlanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.