Homepage » Militär » Deutsche Luftwaffe will C-130J beschaffen

Als Überbrückungslösung will die Luftwaffe bis zu sechs C-130J Super Hercules von Lockheed Martin beschaffen. Die Transporter sollen zusammen mit den C-130J der Armée de l’Air ab 2021 in eine binationale Einheit eingebracht werden.

5.10.2016

Die norwegische Luftwaffe betreibt drei Lockheed Martin C-130J Super Hercules. © Lockheed Martin

Der französische Verteidigungsminister Jean-Yves Le Drian und seine deutsche Kollegin Ursula von der Leyen haben am 4. Oktober in Paris ein Memorandum of Understanding (MoU) unterzeichnet, nach dem die Luftstreitkräfte beider Länder gemeinsam Transportflugzeuge vom Typ Lockheed Martin C-130J betreiben werden. Deutschland wird dazu nach Angaben der Verteidigungsministerin „vier bis sechs“ C-130J beschaffen. [caption id="attachment_53145" align="alignnone" width="300"] Die US Air Force betreibt die größte Flotte von C-130J Super Hercules. Foto: Damien A. Guarnieri/Lockheed Martin[/caption] Die...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.