Homepage » Militär » Die ersten fünf Dassault Rafale für die IAF sind auf dem Weg nach Indien

Die ersten fünf Dassault Rafale für die IAF sind auf dem Weg nach Indien

Mit der Indian Air Force (IAF) haben nun die Luftstreitkräfte eines weiteren Landes die Rafale von Dassault Aviation in ihre Streitkräfte integriert. Besatzungen und Techniker des No. 17 Squadrons "Golden Arrows" haben nach Abschluss ihres Trainings die ersten fünf Rafale aus Frankreich nach Indien überführt.  

29.07.2020

Die ersten fünf Rafale für die Indian Air Force (IAF) sind am 27. Juli 2020 in Bordeaux-Mérignac zu ihrem Überführungsflug nach Indien gestartet. © Dassault Aviation

Die Verabschiedung von neuen Flugzeugen für einen neuen Kunden ist im Bereich der Kampfflugzeuge immer ein besonderer Anlass. So war es auch am 27. Juli dieses Jahres auf dem Flughafen von Bordeaux-Mérignac an der französischen Atlantikküste. Im Werk des französischen Aerospace-Konzerns verabschiedeten Dassault-Mitarbeiter – allen voran der Vorsitzende des Unternehmens, Eric Trappier, selbst die indischen fliegenden Crews sowie die Techniker, die in den vergangenen Monaten sowohl bei der französischen Armée de l’Air als auch bei Dassault Aviation ihre Ausbildung auf dem Muster erhalten hatten. Zum Teil waren sie drei Jahre in Frankreich.

Die Besatzungen der Rafale für die Indian Air Force wurden nach ihrem Training in Frankreich in ihr Heimatland verabschiedet. © Dassault Aviation

Indien hatte bei dem französischen Hersteller im Rahmen eines französisch-indischen Regierungsabkommens im September 2016 insgesamt 36 Rafale im Wert von 7,87 Milliarden Euro bestellt. 24 Flugzeuge dieses Auftrags sind Einsitzer, 12 weitere Doppelsitzer. Das letzte Exemplar soll schon 2022 übergeben werden. Frankreich hat sich verpflichtet, in den ersten sieben Jahren der Vertragslaufzeit Offset-Leistungen in Indien zu erbringen. Im Rahmen dieser Leistungen produziert Dassault beispielsweise Komponenten für die Falcon 2000S in Indien. Die erste Rafale für Indien war am 30. Oktober 2018 geflogen.

Indien hat 36 Rafale bestellt

Seine Exzellenz Shri Jawed Ashraf, der indische Botschafter in Frankreich, war ebenfalls aus diesem Anlass aus der Hauptstadt Paris nach Bordeaux gereist, um seine Landsleute zu verabschieden. Fünf von insgesamt 36 bestellten Dassault Rafale für die indischen Luftstreitkräfte machten sich anschließend auf den Weg. Ihr Ziel ist die Ambala Air Force Station der IAF. Auf dem Weg dorthin wurden die Flugzeuge von Tankflugzeugen der französischen Armée de l’Air mehrfach in der Luft mit Treibstoff versorgt. In Indien werden die Flugzeuge der No. 17 Squadron „Golden Arrows“ zugeteilt.

Bob Fischer

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

HX-Fighter-Wettbewerb: Finnland testet nun die Rafale

Dassault hat die ersten Rafale an Indien übergeben

Die Qatar Emiri Air Force hat ihre erste Rafale übernommen

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.