Homepage » Militär » Italien hat die Atlantic außer Dienst gestellt

Generationswechsel beim fliegenden Gerät der italienischen Luftwaffe: Die Teilstreitkraft hat die Seeaufklärer vom Typ Breguet Atlantic am 21. September verabschiedet und den Nachfolger ATR 72MP offiziell in die Flotte aufgenommen. 

22.09.2017

Die italienische Marina Militare hat die Breguet Atlantic durch die ATR 72 als Aufklärungsflugzeug ersetzt. © Marina Militare

Mit einer Zeremonie auf dem Stützpunkt Sigonella auf Sizilien haben die italienischen Streitkräfte den Seefernaufklärer Breguet P1150 Atlantic in den Ruhestand geschickt und seinen Nachfolger P-72A offiziell in Dienst gestellt. Die P-72A soll allerdings nur eine Übergangslösung darstellen. Die Atlantic hat bei der Aeronautica Militare über 45 Jahre lang gedient und über 250.000 Flugstunden geleistet. Sie flog bei der 41° Storm mit gemischten Besatzungen von Aeronutica Militare und Marina Militare.

P-72A ist Nachfolgerin der Atlantic

Die P-72A ist eine Version der ATR 72MP für die Seeaufklärung. Sie wird derzeit sowohl von der Marine der Türkei als auch von der Italiens eingesetzt. Sie beruht konstruktiv auf dem Regionalverkehrsflugzeug ATR 72-600 und wird von dem italienischen Aerospace-Konzern Leonardo für die militärischen Aufgaben umgebaut. Die Aeronautica Militare war seinerzeit der Erstkunde für das Muster und hat vier Flugzeuge bestellt.

Die ATR 72MP kann eine große Bandbreite an Missionen erfüllen. Angefangen bei Seeaufklärung, Identifikation von Überwassereinheiten, Such- und Rettungsdienst für Schiffe, über Kommando, Kontroll- und Kommunikationsaufgaben und nachrichrendientliche Aufgaben, Unterbindung von Schmuggel, Piraterie, bis hin zur Katastrophenschutz-Unterstützung.

Vernetztes Operationsführungssystem an Bord

Nach Angaben von Leonardo bietet die Einsatzausrüstung vier Bedienerstationen, die das aufgewertete Airborne Tactical Observation and Surveillance (ATOS) Missionssystem von Leonardos Airborne & Space Systems Division nutzen. Auch ein komplettes vernetztes Operationsführungssystem (C4I) ist verfügbar. Es besteht aus einem integrierten Multidatenlink über Link 16, Link 11, Satcom, Ku/Ka-Band, VORTEX und VMF. Ein Radar Classifier sowie ESM ELINT (Electronic Support Measures – ELectronic INTelligence) ergänzen die elektronischen Fähigkeiten des Flugzeugs sinnvoll.

Zum Abschied der Atlantic flog die Nachfolgerin P-72A mit ihrer Vorgängerin in Sigonella in Formation. © Aeronautica Militare

Das militarisierte Glas-Cockpit der P-72A mit TACAN- und -GPS-Empfängern, einem Trägheitsnavigationssystem (INS) sowie einem Freund-Feind-Erkennungssystem (IFF TX) ist in das ATOS-System integriert. Dank des Funkmanagementsystems sind bis zu vier V/UHF- und zwei HF-Funkgeräte sowohl von den Bedienern in der Kabine als auch von der Cockpitcrew bedienbar. Im ATOS-System sind die drei Hauptsensoren des Flugzeugs integriert. Es handelt sich bei ihnen um den opto-elektronischen Pod vom Typ Star Safire HD, das Selex ES Seaspray 7300 Radar mit elektronischer Strahlschwenkung, und eine Selbstschutzeinrichtung auf Basis des Elettronica ELT800V2 ESM-Systems.

Selbstschutzsystem aus der C-27J Spartan

Das Selbstschutzsystem wurde aus dem der C-27J Spartan entwickelt. Es beinhaltet Chaff  und Flare-Werfer, eine lasergestütztes Raketen-Annäherungswarnsystem ein neues RWR/ESM-System mit der Fähigkeit, den Ort der Strahlungsquelle zu lokalisierten Das Paket ist in einen neuen DASS Management Computer integriert DASS steht für Defensive Sub Systems und ist ein Synonym für Selbstschutzsysteme. Eine sichere Kommunikation wird durch ein Automatic Identification System (AIS) und eine C-SAR ASARS-Funkgerät sichergestellt, das die Kommunikation automatisch verschlüsselt.

Bob Fischer

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.