Homepage » Militär » Serbien hat die MiG-21 offiziell ausgemustert

Serbien hat die MiG-21 offiziell ausgemustert
premium

Die serbischen Luftstreitkräfte haben sich von der MiG-21 getrennt, die rund 58 Jahre lang das Rückgrat der Luftverteidigung bildete. Allerdings ist schon nach dem Absturz der letzten flugfähigen MiG-21 im September 2020 keine einzige serbische MiG-21 mehr in der Luft gewesen.

23.05.2021

Am 21. Mai 2021 haben die Luftstreitkräfte Serbiens das Kampfflugzeug MiG-21 offiziell außer Dienst gestellt. © Ministarstvo odbrane Republike Srbije

In dieser Woche haben die serbischen Luftstreitkräfte das Kapitel „Mikojan-Gurewitsch MiG-21“ offiziell abgeschlossen. Sie haben den Fighter mit einer Ausmusterungszeremonie auf dem Stützpunkt Batajnica, einem nordwestlichen Vorort der serbischen Hauptstadt Belgrad, aus dem aktiven Dienst verabschiedet. Bei der V i PVO (Vazduhoplovstvo i protivvazdušna odbrana) – so die serbische Bezeichnung der Luftstreitkräfte – stand die MiG-21 58 Jahre lang im Dienst. Der Vielvölkerstaat Jugoslawien betrieb im Laufe der Jahre nicht weniger als 261 Exemplare. Nach dem Zerfall Jugoslawiens übernahm Serbien 23...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen. Er hat mehr als 40 Jahre für der CAA-NL gearbeitet, sein letzter Job war Inspekteur für Flugausbildung in den Niederlanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.