Homepage » Militär » Trinationale Vereinbarung zum FCAS unterzeichnet

Trinationale Vereinbarung zum FCAS unterzeichnet

Heute haben die Verteidigungsministerinnen Frankreichs, Deutschlands und Spaniens in Anwesenheit des französischen Präsidenten Emmanuel Macron das Mock-up des geplanten Kampfflugzeugsystems FCAS enthüllt. Dabei nahmen sie auch einen Angebotspaket der Industriepartner für die erste Demonstrationsphase des Projekts entgegen. 

17.06.2019

Der französische Präsident Macron, und die Verteidigungsministerinnen von Deutschland, Spanien und Frankreich enthüllten auf der Paris Air Show 2019 ein Mock-up des FCAS. © Dassault Aviation

Die Überraschung ist den Programmpartnern gelungen. Mit der Vorstellung eines Mock-ups des geplanten französisch-spanisch-deutschen Kampfflugzeugs FCAS hatte kaum jemand gerechnet. Die diesjährige Paris Air Show, die heute auf dem Stadtflughafen Le Bourget der französischen Hauptstadt eröffnet wurde, bildete die perfekte Kulisse  für die Enthüllung.  Die deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, und ihre französische und spanische Kollegin Florence Parly und Margarita Robles, Dassault Aviation und Airbus SE haben zusammen mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron die Enthüllung vorgenommen.

Erstflug ist für...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.