Homepage » General Aviation » Ampaire nimmt Bestellungen für Elektroflugzeug Electric EEL an

Ampaire nimmt Bestellungen für Elektroflugzeug Electric EEL an
premium

Das Start-up-Unternehmen Ampaire wird auf dem EAA AirVenture in der nächsten Woche in Oshkosh erstmalig Kaufabsichtserklärungen für die von ihr zu einem hybrid-elektrischen Flugzeug umgebauten Cessna 337 akzeptieren.

20.07.2019

Ampaire will auf dem EAA AirVenture in Oshkosh das Auftragsbuch für seine hybrid-elektrisch angetriebene Cessna 337 öffnen. © Ampaire

Das größte Luftfahrt-Event der Welt, das EAA AirVenture in Oshkosh im US-Bundesstaat Wisconsin, öffnet am Montag offiziell seine Pforten. Die Veranstalter rechnen erneut mit über einer halben Million Besuchern und über 10.000 Besucherflugzeugen auf dem Wittman Regional Airport. Zu den Ausstellern auf dem EAA AirVenture gehört auch die Firma Ampaire aus Hawthorne im US-Bundesstaat Kalifornien. Sie hat jetzt angekündigt, auf der Veranstaltung offiziell Kaufabsichtserklärungen für ihr hybrid-elektrisch angetriebenes Flugzeug Ampaire Electric EEL entgegenzunehmen. Bislang hat sie lediglich rechtlich unverbindliche Interessenskundgebungen...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.