Homepage » General Aviation » Erfolgreiches Debüt der Smartflyer Challenge

Erfolgreiches Debüt der Smartflyer Challenge

Am vergangenen Wochenende fand im schweizerischen Grenchen das erste Fly-in für Elektroflugzeuge statt. Die Premiere ist gelungen, trotz schlechten Wetters am ersten Tag. Die bereits existierende Mustervielfalt der Szene überraschte.

14.09.2017

Dr. Frank Anton, Executive Vice President eAircraft bei Siemens, landete mit der eFusion von Magnus Aircraft in Grenchen. © Rudi Pilz

Der Regionalflugplatz Grenchen in der Schweiz war am vergangenen Wochenende Gastgeber des ersten Fly-ins für Elektroflugzeuge, der Smartflyer Challenge. Trotz des Regens am ersten Tag ließen sich die Zuschauer nicht davon abhalten, zahlreich zu diesem Event zu kommen. Über ein Dutzend Firmen waren nach Grenchen gekommen und zeigten dort ihre fertigen Prototypen, ihre im Bau befindlichen Projekte und ihre Konzepte und Ideen. Dabei war auffällig, dass von den alteingessenen Herstellern aus der Allgemeinen Luftfahrt keiner den Weg an den Fuß des...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.