Homepage » General Aviation » Erstflug der elektrischen EMB-203 Ipanema

Erstflug der elektrischen EMB-203 Ipanema

Der brasilianische Aerospace-Konzern Embraer hat mit der Flugerprobung seines Elektroflugzeug-Demonstrators auf Basis des Agrarflugzeugs EMB-203 Ipanema begonnen. Die Erkenntnisse der Flugversuche sollen in die Entwicklung von künftigen Air Taxis einfließen.

14.08.2021

Embraer hat die Systeme der elektrisch angetriebene EMB-203 Ipanema seit 2019 am Boden getestet. © Embraer/Claudio Capucho

Wie erst jetzt bekannt wurde, hat der brasilianische Flugzeughersteller Embraer in der vergangenen Woche mit der Flugerprobung seines Elektroflugzeugs EMB-203 Ipanema Electric Demonstrator begonnen. Der Erstflug fand auf dem Flugplatz des Werks Gavião Peixoto statt. Diese ersten Flügen dienten nach Angaben des Herstellers in erster Linie der Bewertung der Leistung, Steuerung, des Wärmemanagements und der Betriebssicherheit. Ziel sei es, die Flugleistungen unter realen Flugbedingungen nachzuweisen, die anhand von Computersimulationen, Labortests und der Integration der Technologie am Boden gewonnen wurden. Embraer hat diese Simulationen und Labortests seit der zweiten Jahreshälfte 2019 durchgeführt. Ursprünglich war geplant, den Prototyp der elektrisch angetriebenen Ipanema ab 2020 im Flug zu testen.

EMB-203 Electric Demonstrator

Das elektrische Antriebssystem der Ipanema stammt von der Firma WEG aus Jaraguá do Sul aus dem brasilianischen Bundesstaat Santa Catarina. Das Kühlsystem für das Flugzeug steuert der US-Zulieferer Parker Aerospace bei.

Luis Carlos Affonso, Vice President Engineering, Technology Development and Corporate Strategy bei Embraer, kommentierte den Flug mit den Worten: „Der Erstflug eines Flugzeugs ist immer ein wichtiger Meilenstein, und der Start unseres ersten emissionsfreien Elektroflugzeugs ist auch ein wichtiger Beitrag unserer Teams und Partner zur Energiewende in der Branche. Wir sind bestrebt, Lösungen zu finden, die eine nachhaltigere Zukunft der Luftfahrt ermöglichen, und Innovation wird auf diesem Weg eine Schlüsselrolle spielen.“

Die bei den Tests des elektrischen Demonstrationsflugzeuges gewonnenen Erkenntnisse wird Embraer in die Entwicklung neuer Produkte einfließen lassen, so zum Beispiel auch in die Entwicklung seines eVTOL-Fluggeräts (electric Vertical Take-Off and landing) EVA, das von Embraers Innovationsschmiede Eve derzeit entwickelt wird.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Embraer hat weiteren Industriepartner für den Elektroflug gefunden

Zweiter Großauftrag für eVTOL-Flugtaxis von Embraer Eve UAM Solutions

Halo bestellt 200 eVTOL-Flugtaxis bei Embraers Eve UAM Solutions

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.