Homepage » General Aviation » Red Bull Air Race kommt nach Wiener Neustadt

Red Bull Air Race kommt nach Wiener Neustadt

Über den Austragungsort des Red Bull Air Races im September dieses Jahres war lange spekuliert worden, nun hat der Ausrichten bekanntgegeben, dass das sechste Rennen der diesjährigen Saison in Österreich stattfinden wird.

19.05.2018

Der japanische Pilot Yoshihide Muroya gewann 2017 die Red Bull Air Race-Weltmeisterschaft. © Andreas Langreiter/Red Bull Content Pool

Für die Ausrichter der Red Bull Air Race-Rennserie ist es nicht ganz einfach, geeignete Austragungsstätten zu finden. Dies zeigte sich erneut bei der Vorstellung der Austragungsorte für die Rennsaison 2018 im November 2017 im südfranzösischen Cannes. Damals hatte Erich Wolf, der Geschäftsführer der Red Bull Air Race GmbH, gesagt, es werde acht Rennen geben, allerdings konnte er nur fünf der acht Stationen benennen, die restlichen drei Austragungsorte waren noch nicht vertraglich gesichert.

Der Ort des Finales ist immer noch offen

Nachdem die ersten beiden Rennen der Saison bereits gelaufen sind – Abu Dhabi am 2./3. Februar und Cannes am 20./21. April – stehen immerhin zwei weitere Austragungsorte fest. Aber ausgerechnet das Feld mit dem Namen des Austragungsortes für das geplante Saisonfinale im November ist immer noch leer. Auch gab es im Gegensatz zum zunächst veröffentlichten Rennkalender eine Termin-Rochade, denn ursprünglich sollte es gar kein Rennen im September geben, dafür aber eines Anfang August.

Fest steht nun, dass ein Red Bull Air Race im September, das sechste der laufenden Saison, in Wiener Neustadt in Österreich stattfindet. „Wir sind überglücklich, dass wir Österreich wieder zum Rennkalender der Red Bull Air Race-Weltmeisterschaft 2018 hinzufügen konnten“, sagte Erich Wolf bei der Bekanntgabe. „Es ist eine großartige Neuigkeit, dass die Rennflugzeuge auf einer neuen Location in Niederösterreich in Wiener Neustadt landen werden.“

Die restlichen Rennen der laufenden Saison sind:

26./27. Mai: Chiba, Japan
23./24. Juni: Budapest, Ungarn
25./26. August: Kazan, Russland
15./16. September: Wiener Neustadt, Österreich
6./7. Oktober: Indianapolis, USA
November: noch nicht bekannt

Piloten 2018 in der Master Class

Cristian Bolton (Chile)
Mikael Brageot (Frankreich)
Kirby Chambliss (USA)*
Mathias Dolderer (Deutschland)*
Michael Goulian (USA) – 1. Platz in Abu Dhabi 2018
Matt Hall (Australien) – 1. Platz in Cannes 2018
Nicolas Ivanoff (Frankreich)
Petr Kopfstein (Tschechien)
François Le Vot (Frankreich)
Pete McLeod (Kanada)
Yoshihide Muroya (Japan)*
Peter Podlunsek (Slowenien)
Martin Sonja (Tschechien)
Juan Velarde (Spanien)

*= waren bereits Weltmeister

Piloten 2018 Challenger Class

Mélanie Astles (Frankreich)
Florian Berger (Deutschland) – 1. Platz in Abu Dhabi 2018
Kenny Chiang (China)
Kevin Coleman (USA)
Luke Czepilea (Polen)
Daniel Genevey (Ungarn)
Ben Murphy (Großbritannien)
Daniel Ryfa (Schweden) – 1. Platz in Cannes 2018
Baptiste Vignes (Frankreich)

Volker K. Thomalla

 

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Weitere lesenswerte Beiträge zu Luftsport-Themen:

Michael Goulian gewinnt das Red Bull Air Race in Abu Dhabi

Breitling ordnet sein Luftfahrt-Sponsoring neu

Kunstflug-WM findet 2019 wieder in Frankreich statt

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.