Homepage » Helikopter » Helicoptères Guimbal fliegt wieder auf Kurs

Helicoptères Guimbal fliegt wieder auf Kurs

Guimbal Helicopters, dessen Kundenbetreuung gerade von der amerikanischen Zeitschrift Vertical ausgezeichnet wurde, plant, im Jahr 2021 wieder mehr Cabri G2 auszuliefern als im Jahr 2019. Die Aktivität der weltweiten Flotte, die weiter wächst, weist nur einen begrenzten Rückgang der Flugstunden von fünf bis zehn Prozent auf.

26.07.2021

Die weltweite Flotte an Guimbal-Hubschraubern umfasst derzeit 263 Helikopter, die zusammen über 350.000 Flugstunden absolviert haben. © Anthony Peche/Hélicoptères Guimbal

Der leichte Kolbemotor-Hubschrauber Cabri G2 und sein Hersteller sind zufrieden. Das geht aus dem jährlichen Kundensupport-Ranking hervor, das gerade vom Vertical-Magazin veröffentlicht wurde. Bei den Betreibern stand der französische Hubschrauberhersteller ganz oben auf dem Siegertreppchen. Bruno Guimbal, der Hauptgeschäftsführer (CEO) des Unternehmens, freut sich: „In diesem Jahr, wie schon seit unserer ersten Teilnahme an dieser anerkannten Zufriedenheitsumfrage, haben wir auch 2019 die beste Gesamtbewertung erreicht, was für uns eine große Genugtuung ist.“ Dieses Ergebnis ist die Krönung einer Strategie, die Aerobuzz...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Gil Roy

zum Aerobuzz.de
Gil Roy hat Aerobuzz.fr 2009 gegründet. Er arbeitet seit 1981 hauptberuflich als Journalist. Sein Fachwissen in den Bereichen Allgemeine Luftfahrt, Luftverkehr und Nachhaltigkeit der Mobilität lassen ihn häufig als Autor in verschiedenen Fachpublikationen, aber auch in allgemeinen Medien (Air & Kosmos, l'Express, Aviasport...) erscheinen. Er ist Chefredakteur von Aerobuzz und Autor von sieben Büchern. Gil Roy hat den Literaturpreis des Aéro-Club de France erhalten und ist Träger der Médaille de l'Aéronautique.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.