Homepage » Luftverkehr » Air Belgium hat ihre erste A330neo übernommen

Air Belgium hat ihre erste A330neo übernommen

Die Air Lease Corporation hat fabrikneue zwei A330neo, die eigentlich für die Air Berlin bestimmt waren, bei der Air Belgium platzieren können. Nun hat die Airline das erste Exemplar übernommen und wird es schon in der nächsten Woche im kommerziellen Flugbetrieb einsetzen.

8.10.2021

Der Airbus erste A330-900 der Air Belgium war ursprünglich für die Air Berlin vorgesehen. © Airbus/E. Magnan

Die belgische Fluggesellschaft Air Belgium hat ihren ersten Airbus A330-900 beim Hersteller in Toulouse abgeholt. Die Airline hatte sich im Juli dieses Jahres entschlossen ihre beiden vierstrahligen Airbus A340 gegen die A330neo auszutauschen. Der zweistrahlige Widebody mit dem Kennzeichen OO-ABF (MSN1844) gehört der Leasinggesellschaft Air Lease Corporation aus Kalifornien und war ursprünglich für die Air Berlin vorgesehen. Doch noch vor dem Erstflug des Jets am 7. März 2019 ging die Air Berlin pleite. Die Air Lease Corporation konnte das Flugzeug...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.