Homepage » Luftverkehr » Airbus hat die letzte A380 ausgeliefert

Der Airbus A380, das Flugzeug, auf das nicht nur der Hersteller große Hoffnungen gesetzt hat, ist kein aktives Flugzeugprogramm mehr: Gestern hat Airbus das letzte Exemplar an Emirates übergeben. Die Airline ist mit 123 abgenommenen Einheiten der größte Kunde für das Riesenflugzeug. Er will die bei den Fluggästen so beliebte A380 noch lange betreiben.

17.12.2021

Emirates hat am 16. Dezember 2021 den letzten Airbus A3890 beim Hersteller in Hamburg-Finkenwerder abgeholt. Das Flugzeug ist das 123. Exemplar dieses Musters für Emirates. © Airbus

Bei den Passagieren extrem beliebt, bei den Controllern vieler Fluggesellschaften als zu teuer und zu risikoreich angesehen: Der Airbus A380, das größte Passagierflugzeug der Welt und das größte Flugzeug in der Produktpalette des europäischen Aerospace-Konzerns, hat immer polarisiert. Jetzt ist die Fertigung Geschichte. Gestern hat Emirates das 251. Exemplar seines Flaggschiffs bei Airbus im Werk Hamburg-Finkenwerder abgeholt. Die Emirates-Crew startete mit dem Riesenflugzeug mit dem Kennzeichen A6-EVS (MSN272) um 15.45 Uhr von der Piste 23 des Werksflugplatzes an der Elbe...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.