Homepage » Luftverkehr » Airbus hat im Mai 50 Verkehrsflugzeuge ausgeliefert

Airbus hat im Mai 50 Verkehrsflugzeuge ausgeliefert

Die Produktionszahlen bei Airbus laufen wieder hoch. Im vergangenen Monat hat der Hersteller insgesamt 50 Airliner an Kunden übergeben. Allerdings liegen die Auftragseingänge noch auf einem sehr niedrigen Niveau, was allerdings wenig überrascht.

8.06.2021

Am 14. Mai 2021 hat Aeroflot ihren ersten Airbus A320neo in Toulouse übernommen. © CDB Aviation

Die Serienfertigung der Narrowbodies nimmt bei Airbus wieder Fahrt auf, während die Produktion der Großraumflugzeuge noch mit gebremstem Tempo vor sich geht. Im Mai dieses Jahres hat der Hersteller in seinen Werken in Toulouse, Hamburg, Mobile, Tianjin, und Mirabel nicht weniger als 46 Single Aisle Jets endmontiert und an 32 Kunden ausgeliefert. Neben 4 A220-300 hat Airbus auch 20 A320neo, 3 A321ceo und 18 A321neo übergeben.

Hinzu kamen noch vier Widebodies: eine weitere A330-900 für Delta Air Lines, zwei A350-900 für Aeroflot sowie eine A380 für Emirates. Aeroflot nahm in diesem Monat eine besondere Stellung unter den Airbus-Kunden ein: Sie hat nicht nur gleich zwei A350-900 an einem Tag übernommen, sondern auch ihre erste A321neo und ihre erste A320neo im Mai bei Airbus abgeholt.

Netto-Auftragseingang ist negativ

Auftragsseitig herrscht erwartungsgemäß noch Flaute angesichts der sich erst langsam erholenden Nachfrage nach Passagierflügen. Airbus konnte gerade einmal sieben neue Aufträge im abgelaufenen Monat verbuchen, und zwar zwei Bestellungen des mexikanischen Low Cost Carriers Volaris für die A320neo sowie fünf Aufträge der Lufthansa für A350 XWB.

Damit kommt Airbus bis zum 31. Mai dieses Jahres auf insgesamt 94 neue Aufträge. Der Auftragsbestand schrumpft aber trotzdem, in den ersten fünf Monaten des Jahres haben Kunden Bestellungen für insgesamt 125 Flugzeuge annulliert, so dass der Netto-Auftragseingang in diesem Jahr bei -31 Verkehrsflugzeugen liegt.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Airbus plant schnellen Hochlauf der A320-Produktion

Aeroflot hat ihre erste A350 XWB in Empfang genommen

Lufthansa bestellt weitere fünf A350 und fünf Boeing 787

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.