Homepage » Luftverkehr » Boeing übergibt Shenzhen Airlines ihre erste 737 MAX

Boeing übergibt Shenzhen Airlines ihre erste 737 MAX

Die chinesische Fluggesellschaften Shenzhen Airlines ist der 37. Betreiber der Boeing 737 MAX. Eine Besatzung der Airline holte das Flugzeug, eine Boeing 737 MAX 8, am 26. Juli in Seattle ab und überführte es nach China.

29.07.2018

Shenzen Airlines aus China ist die 36. Fluggesellschaft, die die Boeing 737 MAX in Dienst gestellt hat. © Boeing

Zu der schnell wachsenden Zahl von Boeing 737 MAX-Betreibern gehört seit dem 26. Juli 2018 auch die chinesische Fluggesellschaft Shenzhen Airlines. Sie ist mittlerweile die 37. Fluggesellschaft, die das Muster in ihrer Flotte hat. Eine Besatzung des Unternehmens holte das von zwei CFM LEAP-1B-Turbofans angetriebene Standardrumpf-Flugzeug in Seattle ab und überführte es in den folgenden Tagen über Honolulu und Guam nach Shenzhen in China.

Shenzhen Airlines ist Star Alliance-Mitglied

Shenzhen Airlines ist eine schnell wachsende Fluggesellschaft. Sie wurde 1992 gegründet und wurde im Jahr 2010 vom Air China zu 100 Prozent übernommen. Sie unterhält momentan eine Flotte von 185 Flugzeugen, darunter 89 Boeing 737 NG und 80 Airbus A320ceo. Shenzhen Airlines ist bereits die neunte chinesische Fluggesellschaft, die die Boeing 737 MAX in Dienst stellt.

Die Airline ist Mitglied der Star Alliance und hatte im Juni 2015 eine Bestellung über 46 Boeing 737 MAX im Wert von 4,6 Milliarden US-Dollar bei Boeing abgegeben.

Die Fluggesellschaft fährt bei ihren Single Aisle-Flugzeugen eine zweigleisige Flottenpolitik, denn sie hatte erst am 12. Juli dieses Jahres ihren ersten von insgesamt 27 bestellten Airbus A320neo übernommen.

 

Boeing 737 MAX Betreiber:

Airline Anzahl (Erstlieferung)
Aerolineas Argentinas 5 (11/2017)
Aeroméxico 3 (02/2018)
Air Canada 18 (10/2017)
Air China 10 (11/2017)
Air Italy 1 (05/2018)
American Airlines 12 (09/2017)
China Eastern Airlines 3 (12/2017)
China Southern Airlines 9 (11/2017)
Corendon Airlines 1 (05/2018)
Ethiopian Airlines 1 (06/2018)
flydubai 6 (07/2017)
flynas 3 (05/2018)
Garuda Indonesia 1 (12/2017)
GOL 1 (06/2018)
Hainan Airlines 4 (11/2017)
Icelandair 3 (03/2018)
Jet Airways 2 (06/2018)
Lion Air 11 (06/2017)
LOT – Polish Airlines 4 (12/2017)
Mauritania Airlines Intl. 1 (12/2017)
Norwegian 8 (06/2017)
Okay Airways 1 (07/2018)
Oman Air 3 (01/2018)
Privat (BBJ) 1 (04/2018)
Scat Airlines 1 (03/2018)
Shandong Airlines 2 (06/2018)
Shanghai Airlines 7 (11/2017)
Shenzhen Airlines 1 (07/2018)
SilkAir 5 (09/2017)
SmartWings 5 (01/2018)
Southwest Airlines 17 (08/2017)
Sunwing Airlines 2 (05/2018)
TUI Airlines Belgium 4 (01/2018)
TUIfly Nordic 1 (02/2018)
United Airlines 6 (04/2018)
WestJet 8 (09/2017)
Xiamen Airlines 2 (06/2018)

Stand: 29. Juli 2018

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Weitere lesenswerte Beiträge zur Boeing 737 MAX:

Boeing 737 MAX feiert erstes Jahr im Liniendienst

Boeing hat die 100. Boeing 737 MAX ausgeliefert

Boeing hat die erste 737 MAX 9 an einen Kunden übergeben

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.