Homepage » Luftverkehr » Condor tauscht ihre Boeing 767 gegen Airbus A330neo aus

Condor tauscht ihre Boeing 767 gegen Airbus A330neo aus
premium

Die Condor wird sich schon ab Herbst nächsten Jahres von ihren Langstrecken-Flugzeugen des Typs Boeing 767-300ER trennen. Dafür beschafft sie neue Widebodies vom Typ Airbus A330neo. Bis Mitte 2024 soll der Flottenaustausch abgeschlossen sein.

29.07.2021

Die Condor wird ab Herbst 2022 insgesamt 16 Airbus A330-900 erhalten. © Airbus

Die Ferienfluggesellschaft Condor wird in den nächsten Jahren ihre Langstreckenflotte komplett austauschen. Anstelle der heute betriebenen 15 Boeing 767-300ER – die zum Teil von Anfang der neunziger Jahre stammen – will der Carrier zwischen Herbst 2022 und Mitte 2024 insgesamt 16 Airbus A330neo übernehmen. Der Aufsichtsrat der Airline hat der Beschaffung der 16 A330-900 schon zugestimmt. Über die Konditionen der Verträge haben alle Beteiligten aber Stillschweigen vereinbart. Ralph Teckentrup, der Hauptgeschäftsführer (CEO) von Condor, sagte: „Wir gehen mit dem Zwei-Liter-Flieger an...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.