Homepage » Luftverkehr » Loganair steht vor Großauftrag für ATR

Loganair steht vor Großauftrag für ATR

ATR steht vor einem neuen Auftrag einer Regionalfluggesellschaft: Die schottische Fluggesellschaft Loganair will in Kürze 20 ATR 42-600 in Auftrag geben, um die bestehende Saab-Turboprop-Flotte abzulösen.

6.12.2018

Die schottische Regionalfluggesellschaft Loganair will ihre Saab 340 und Saab 2000 gegen ATR 42-600 tauschen. © Loganair

Die schottische Regionalfluggesellschaft Loganair wird ihre 13 Saab 340 und 5 Saab 2000-Turboprop-Flugzeuge in den nächsten vier bis fünf Jahren gegen ATR 42-600 austauschen, sagte Maurice Boyle, der Chief Operations Officer (COO) der Airline Ende November auf einem Transport-Forum auf den Shetland-Inseln. Als Grund für den Wechsel auf das italienisch-französische Muster nannte Boyle nach Angaben der Tageszeitung Shetland News steigende Betriebskosten der Flugzeuge sowohl im Flugbetrieb als auch bei der Instandhaltung. Die ältesten Exemplare in der Logenair-Flotte sind 31 Jahre...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen. Er hat mehr als 40 Jahre für der CAA-NL gearbeitet, sein letzter Job war Inspekteur für Flugausbildung in den Niederlanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.