Homepage » Militär - news » USA haben die TU-214ON für Open Skies-Flüge zugelassen

USA haben die TU-214ON für Open Skies-Flüge zugelassen

Nachdem Inspektoren aus den Vereinigten Staaten Mitte September dem neuen russischen Überwachungsflugzeug Tu-214ON Überflüge im Rahmen des Open Skies-Abkommens verweigert hatten, darf das Spezialflugzeug nun auch zu Kontrollflügen starten.

5.10.2018

Die USA haben Überflüge der Tu-214ON mit der neuen russischen Kamera im Rahmen des Open-Skies-Vertrages nun erlaubt. © Artem Katranzhi

Das 1992 geschlossene Open Skies-Abkommen erlaubt es den Vertragsstaaten, Kontrollflüge mit zugelassenen Aufklärungsflugzeugen über dem Territorium der anderen Nationen durchzuführen. Diese Offenheit soll als vertrauensbildende Maßnahme den Frieden sichern. Allerdings müssen die bei den Flügen verwendeten Flugzeuge mit ihren Sensoren von allen Vertragspartnern zugelassen, und die geplanten Flugrouten vorab übermittelt werden. Russland hat bislang für die Open Skies-Flüge zwei Flugzeuge vorgehalten: Eine speziell ausgerüstete Tupolew Tu-154M Lk-1 sowie eine Antonow An-30B. Seit 2011 entwickelt das Land mit der Tu-214ON einen Nachfolger...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.