Homepage » General Aviation » Joby wird ab 2025 eVTOL-Air-Taxi-Flüge in Dubai aufnehmen

Joby wird ab 2025 eVTOL-Air-Taxi-Flüge in Dubai aufnehmen

Die Indienststellung der ersten eVTOL-Flugtaxis rückt näher. Dubai hat nun eine Vereinbarung mit Joby Aviation über die Einrichtung von Air-Taxi-Flügen in dem Emirat unterschrieben. Ab 2025 soll der Probebetrieb starten, ab 2026 sollen gewerbliche Flüge abheben.

13.02.2024

Joby Aviation hat mit der Regierung von Dubai eine Vereinbarung zur Einrichtung eines Flugtaxi-Dienstes in Dubai getroffen. © Joby Aviation

Der US-eVTOL-Flugtaxi-Hersteller Joby Aviation aus Santa Cruz im US-Bundesstaat Kalifornien hat mit der Dubai Road and Transportation Authority (RTA) einen Vertrag zur Einführung von Flugtaxi-Diensten in Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten geschlossen. Joby strebt an, die ersten Flüge im Probebetrieb Jahr 2025 durchzuführen, der Start der kommerziellen Flüge mit den eVTOL-Air Taxis von Joby Aviation soll 2026 erfolgen.

JoeBen Bevirt, der Gründer und Hauptgeschäftsführer (CEO) von Joby Aviation, sagte bei der Vertragsunterzeichnung in Dubai: „Die heutige bahnbrechende Vereinbarung erfüllt alle drei Voraussetzungen für den erfolgreichen Start eines Lufttaxidienstes: einen definitiven Weg zur Aufnahme des Betriebs, eine gut platzierte Infrastruktur, die von engagierten Partnern unterstützt wird, und ein Fluggerät mit der Kapazität und Reichweite, die für sinnvolle Flüge erforderlich ist. Wir freuen uns darauf, den Einwohnern und Besuchern Dubais bereits 2025 ein unglaubliches Erlebnis zu bieten, und wir freuen uns darauf, den Grundstein für die Ausweitung unseres Dienstes auf die gesamten Vereinigten Arabischen Emirate zu legen.“

Start mit zunächst vier Vertiports in Dubai

Der Hersteller hat zusätzlich zum Vertrag mit der RTA auch eine Vereinbarung mit dem Flugplatzbetreiber Skyports getroffen, nach der zunächst vier Vertiports in Dubai eingerichtet werden. Die Start- und Landeplätze sollen am Dubai International Airport (DXB), auf der künstlichen Insel Palm Jumeirah, bei der Dubai Marina und in Dubai Downtown entstehen. Weitere Vertiports sind geplant.

Die RTA, Joby Aviation und Skyports haben als nächste Schritte ein breiten Spektrum von Themen vereinbart, von der Gestaltung des Kundenerlebnisses bei der Nutzung der Air Taxi Services über die Einbindung von Interessengruppen bis hin zur Integration des Joby-Dienstes in das öffentliche Verkehrssystem von Dubai. Um die Entwicklung des Betriebs in Dubai zu unterstützen, hat Joby eine lokale Gesellschaft gegründet und beabsichtigt, den Großteil seines Betriebsteams vor Ort einzustellen.

Joby hatte erst vor kurzem angekündigt, dass es sich an dem vom Abu Dhabi Investment Office (ADIO) eingerichteten Cluster „Smart and Autonomous Vehicle Industry“ (SAVI) beteiligen wird, um seine Aktivitäten in den Vereinigten Arabischen Emiraten auszuweiten.

Die FAA hatte erst in der vergangenen Woche den Plan des Unternehmens zur Zulassung des Antriebs akzeptiert. Damit sind alle Pläne für die Zulassung aller Untergruppen des Joby Aviation-Flugtaxis von der FAA akzeptiert. Außerdem hat Joby Aviation die FAA-Zulassung als Part 145-Maintenance-Betrieb erhalten.

Volker K Thomalla

 

Folgen Sie uns auf X
Liken Sie uns auf Facebook

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Joby Aviation hat ein erstes eVTOL an die US Air Force übergeben

Delta Air Lines hat sich an Flugtaxi-Hersteller Joby Aviation beteiligt

Air Taxi-Hersteller Joby Aviation ist jetzt ein FAA Part 135 Air Carrier

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit 40 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.