Homepage » General Aviation » Schweizer Malibu stürzt in den Bodensee

Schweizer Malibu stürzt in den Bodensee

Heute mittag ist ein Flugzeug aus der Schweiz in den Bodensee gestürzt. Beide Insassen kamen wohl ums Leben. Der Absturz wurde von mehreren Augenzeugen beobachtet.

8.08.2017

Der Flugweg der Piper PA-46-350P von Zürich bis zum Absturzort in der Nähe der Insel Mainau. © flightradar24.com

Eine in der Schweiz registrierte Piper PA-46-350P Malibu ist heute auf einem Flug von Zürich nach Hamburg in den Bodensee gestürzt. An Bord befanden sich der 74-jährige Pilot und ein Passagier, die beide wohl bei dem Unglück ums Leben kamen. Die einmotorige Piper Malibu war um 11.36 Uhr mit einem IFR-Flugplan in Zürich zu einem Flug nach Hamburg gestartet. Die 1996 gebaute Hochleistungseinmot stieg nach dem Start mit gleichbleibender Geschwindigkeit und konstanter Steigrate in Richtung Konstanz. Die Radardaten des Unglücksfluges zeigen...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.