Homepage » Industrie » Boeing lieferte im ersten Halbjahr 2024 weniger Flugzeuge aus

Boeing lieferte im ersten Halbjahr 2024 weniger Flugzeuge aus

Die derzeitigen, tiefgreifenden Probleme von Boeing zeigen sich nirgendwo deutlicher als in den aktuellen Auslieferungszahlen der Verkehrsflugzeuge. Im Vergleich zu den ersten sechs Monaten des Jahres 2023 musste Boeing im ersten Halbjahr 2024 einen Rückgang um 52 Prozent verkraften.

10.07.2024

Die Fluggesellschaft Arajet aus der Dominikanischen Republik hat im Juni 2024 ihre zehnte Boeing 737-8 in Seattle abgeholt. © Boeing

Der US-Aerospace-Konzern Boeing steckt mit seinem Geschäftsbereich Boeing Commercial Airplanes in einer Krise. Das zeigt sich sehr deutlich in den Auslieferungszahlen für neue Verkehrsflugzeuge. Das Unternehmen hat jetzt die Auslieferungszahlen für das zweite Quartal 2024 und für das erste Halbjahr dieses Jahres veröffentlicht. Im zweiten Quartal dieses Jahres lieferte Boeing 92 Verkehrsflugzeuge aus: 70 Boeing 737, 6 Boeing 767, 7 Boeing 777 und 9 Boeing 787. Das waren 40 Flugzeuge weniger als im zweiten Quartal 2023.

Kräftiger Rückgang bei der Auslieferungen

Entsprechend mau sehen auch die Auslieferungszahlen im ersten Halbjahr 2024 aus: Konnte der Hersteller in den ersten sechs Monaten des Jahres 2023 noch 266 Flugzeuge an Kunden übergeben, so fiel diese Zahl im ersten Halbjahr dieses Jahres um 91 Flugzeuge auf nur noch 172.

Da der Hersteller in den ersten sechs Monaten dieses Jahres 156 feste Aufträge und 41 Auftragsannullierungen entgegengenommen hatte, beträgt die Zahl der Netto-Aufträge für dieses Jahr 115 Flugzeuge. Damit liegt die Zahl der Auftragseingänge unter der Zahl der Auslieferungen. Das Book-to-Bill-Verhältnis liegt damit bei 0,67. Das Boeing-Auftragsbuch schmilzt also.

Volker K. Thomalla

 

Liken Sie uns auf Facebook

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Boeing kauft Spirit AeroSystems (zurück)

Boeing steigert Auslieferungen um 23 Prozent

Airbus liefert im ersten Halbjahr 2024 mehr Flugzeuge aus

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit 40 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.