Homepage » Industrie » Flugzeughersteller Antonow wieder im Steigflug

Flugzeughersteller Antonow wieder im Steigflug

Nach mehreren Geschäftsführerwechseln in kurzer Zeit und Turbulenzen durch den Wegfall russischer Zulieferer fährt der ukrainische Hersteller Antonow nun wieder in ruhigerem Fahrwasser. Er plant die längst fällige Aufnahme der Serienproduktion der An-158 und An-178. 

31.05.2019

Die An-124 der Antonov Airlines sind derzeit die wichtigsten Umsatzlieferanten von Antonow. © Dr. Robert Kluge

Keine Frage, der ukrainische Flugzeughersteller Antonow, Schöpfer solch legendärer Transportflugzeuge wie An-2, An-22, An-124 und der einzigartigen An-225 Mrya, war in den vergangenen Jahren in ernsten, vor allem politisch veranlassten Turbulenzen. Zwischen Juni 2014 und Mai 2018 wechselte das Unternehmen dreimal die Geschäftsführung – so oft, wie in den vorangegangenen fast 70 Jahren seit 1946, als Oleg Antonow die Firma gründete. Seit Juni 2018 steuert nun Oleksandr Donets den Stolz der ukrainischen Industrie. Keiner seiner beiden direkten Vorgänger hatte Erfahrung...

Ce contenu est réservé aux abonnés prémium

Über Robert Kluge

zum Aerobuzz.de
Robert Kluge arbeitet seit fast 20 Jahren als Freier Fachjournalist zu zahlreichen Themen der internationalen Luft- und Raumfahrt und ist unter anderem auch Inhaber einer FAA-Berufspilotenlizenz mit IFR-Berechtigung. Seit 2015 ist er hauptberuflich am Deutschen Museum in München für die Ausstellung Moderne Luftfahrt verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Les commentaires sont reservés aux Abonnés premium

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.