Homepage » Industrie » USAF finanziert Studien für überschallschnelle Air Force One

USAF finanziert Studien für überschallschnelle Air Force One
premium

Gibt es künftig einen Überschalljet als Air Force One? Die U.S. Air Force (USAF) unterstützt Start-ups, die an Überschall-Passagierflugzeugen arbeiten, um zu prüfen, ob sich diese Flugzeuge auch als Regierungsjet eignen. Sollten diese Studien zu einem positiven Ergebnis kommen, könnten hochrangige US-Regierungsmitglieder gegen Ende dieses Jahrzehnts ihre diplomatischen Missionen in Überschallgeschwindigkeit erledigen.

9.09.2020

Die Boom Ouverture wäre als Air Force One der schnellste Regierungsjet der Welt. © Boom

Die United States Air Force (USAF) verfügt über ein Budget, mit dem sie vielversprechende technologische Innovationen fördern und vorantreiben kann. Von diesem Budget profitieren derzeit mehrere Firmen, die an Konzepten und Projekten für zivile Überschallflugzeuge arbeiten. In den vergangenen Wochen haben die Unternehmen Boom Supersonic, Exosonic und Hermeus Verträge des USAF Presidential and Executive Directorate erhalten, die es ihnen erlaubt, potenzielle Anwendungen ihrer Flugzeuge für die Regierung zu untersuchen. Dabei geht es derzeit hauptsächlich um Regierungsjets, die hochrangige Regierungsmitglieder transportieren. Exosonic...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.