Homepage » Militär » HH-60W Jolly Green II muss Extremtemperaturen aushalten

HH-60W Jolly Green II muss Extremtemperaturen aushalten
premium

Ein Kampfrettungshubschrauber sollte möglichst bei jedem Wetter eingesetzt werden können. Die US Air Force hat einen ihrer neuen CSAR-Helikopter vom Typ HH-60W nun in der Klimakammer auf der Eglin Air Force Base Extremtemperaturen ausgesetzt, um seine Funktionsfähigkeit unter diesen Bedingungen zu testen.

21.04.2020

Innerhalb von drei Tagen nach dem Aufheizen ließen die Techniker die HH-60W Jolly Green II auf -51 Grad Celsius abkühlen und testeten danach die Systeme des Helikopters. © U.S. Air Force/Samuel King Jr.

Bevor ein neues Luftfahrzeugmuster bei der US Air Force für einsatzbereit erklärt wird, muss es zuvor härteste Tests überstehen. Anfang des Monats hat das McKinley Climatic Lab auf der Eglin Air Force Base im US-Bundesstaat Florida die Widerstandsfähigkeit des neuen Kampfrettungshubschraubers HH-60W Jolly Green II von Sikorsky Aircraft gegen extreme Temperaturen geprüft. Die gesamten Tests zogen sich über einen Monat lang hin.

Von heiß auf kalt in drei Tagen

In der riesigen Klimakammer erhitzten die Techniker den Hubschrauber mittels Hochleistungsscheinwerfern auf 120...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.