Homepage » Aero-Kultur » In Australien fliegt eine English Electric Canberra wieder

In Australien fliegt eine English Electric Canberra wieder

Zum 100-jährigen Bestehen der Royal Australian Air Force (RAAF) in diesem Jahr hat eine Gruppe von Enthusiasten einen Bomber des Typs English Electric Canberra wieder an den Himmel gebracht. Der erste Auftritt des seltenen Flugzeugs bei einer Airshow ist für den Oktober geplant.

2.07.2021

Am 28. Juni 2021 ist die English Electric Canberra des Temora Aviation Museums in Australien nach elf Jahren Standzeit wieder geflogen. © Temora Aviation Museum/Colin Brennan

Warbirds in einem flugfähigen Zustand zu erhalten, ist ein aufwändiges Unterfangen. Mit der Größe und der Komplexität des Flugzeugs wächst der Aufwand, ein ehemaliges Militärflugzeug am Fliegen zu halten, fast exponentiell. Die Firma Temora Flyer, Inc. des Temora Aviation Museums westlich von Sydney in Australien, hat nun eine solche Aufgabe erfolgreich gemeistert.

Erste Verwendung bei der RAF in Gütersloh

Sie hat eine English Electric Canberra, TT.18 einen zweistrahligen Bomber aus den fünfziger Jahren, pünktlich zum 100-jährigen Bestehen der Royal Australian Air Force...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.