Homepage » AERO 2020 » Boggi Aeronautics macht aus der P92JS einen Sensorträger

Boggi Aeronautics macht aus der P92JS einen Sensorträger
premium

Aufklärungsleistungen wie von einem Hubschrauber oder einem großen Flugzeug, aber zu Kosten einer Einmot: Das bietet die italienische Firma Boggi Aeronautics mit seinem Sensorträger Smartbay an. Das System wurde nun an der Tecnam P92JS von der EASA zugelassen. 

5.04.2020

Boggi Aeronautics hat die EASA-Zulassung für sein Unterflügelpylon Smartbay erhalten, der im Plug & Play-Verfahren verschiedene Sensoren aufnehmen kann. © Boggi Aeronautics

Die EASA hat der italienischen Firma Boggi Aeronautics die Zulassung für das Smartbay-System an der einmotorigen Tecnam P92JS erteilt. Damit können Betreiber des Flugzeugs die leichte Einmot in einem leistungsfähigen Sensorträger verwandeln. Boggi Aeronautics aus Scandiano südöstlich von Parma hat zusammen mit der Firma DigiSky einen Mehrzweck-Sensorträger entwickelt. Das System fliegt derzeit als Unterflügel-Pylone unter der rechten Tragfläche einer Tecnam P92JS. Es besteht aus Kohlefaser und Aluminium und wiegt ohne Sensoren 13 Kilogramm.

Einheitliche Aufnahmevorrichtung

Das System besteht aus einer einheitlichen Aufnahmevorrichtung, die...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.