Homepage » Business Aviation » Airshare vergibt Großauftrag an Bombardier

Das US-Business-Aviation-Unternehmen Airshare will seine Fractional-Ownership-Flotte in den nächsten Jahren verdoppeln und hat deswegen einen Großauftrag bei Bombardier Aerospace abgegeben.

15.05.2021

Das Fractional-Ownership-Unternehmen Airshare hat drei Challenger 350 fest bestellt und 17 Optionen gezeichnet. © Bombardier

Der kanadische Business-Jet-Hersteller Bombardier hat in dieser Woche einen Auftrag des Business Aviation-Dienstleisters Airshare aus Kansas City in sein Auftragsbuch aufnehmen können. Das im Jahr 2000 gegründete Unternehmen hat drei Challenger 350 fest bestellt und Optionen für 17 weitere Exemplare des Super Midsize Jets gezeichnet. Sollten alle Optionen in Festbestellungen umgewandelt werden, würde Airshare seine Fractional-Ownership-Flotte verdoppeln. Airshare betreibt zurzeit eine Flotte von 50 Flugzeugen, von denen 20 im Airshare-Fractional-Ownership-Programm fliegen und 30 als gemanagte Flugzeuge eingesetzt sind. Bislang besteht die...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.