Homepage » Business Aviation » Exxaero stationiert weiteren Business Jet in Weeze

Exxaero stationiert weiteren Business Jet in Weeze

Die Exxaero GmbH hat ihre Flotte um eine Beechcraft Hawker 750 erweitert und den zweistrahligen Midsize Jet auf dem Weeze Airport statinioniert. Noch in diesem Sommer soll das Flugzeug für Executive-Charterflüge zur Verfügung stehen.

16.06.2021

Das Executive-Charterunternehmen Exxaero hat am Airport Weeze mit einer Hawker 750 einen zweiten Jet stationiert. © Airport Weeze/Markus Van Offern

Das Executive-Charterunternehmen Exxaero GmbH, eine 2019 gegründete deutsche Tochtergesellschaft der niederländischen Exxaero, hat mit einer Beechcraft Hawker 750 einen zweiten Jet an seinem Standort Weeze stationiert. Ab Mitte August steht der zweistrahligen Business Jet für Charteraufgaben zur Verfügung. Bei seiner Ankunft an seinem neuen Heimatflughafen wurde das Flugzeug von der Flughafenfeuerwehr mit einem Wassersalut empfangen. Exxaero betreibt derzeit noch eine Beechcraft Premier 1A in Weeze.

Die Hawker 750 ist eine zwischen 2007 und 2013 produzierte Version der Beechcraft Hawker 800. Sie verfügt über den größten Gepäckraum aller Midsize Business Jets, der dadurch entstand, dass die Konstrukteure einen im Rumpf installierten Zusatztank der Hawker 800 entfernten. Dadurch verringerte sich die Reichweite zwar auf rund 1.968 nautische Meilen (3.644 Kilometer), aber das reicht, um innerhalb Europas alle Ziele nonstop zu erreichen. Typischerweise passen zwischen sieben und neun Passagiere in die Kabine der Hawker 750. Der Hersteller hatte insgesamt 48 Hawker 750 produziert.

Exxaero betreibt elf Business Jets

Roger Buijs, der Betriebsleiter von Exxaero in Weeze, sagte: Wir werden den neuen Jet ausschließlich für den Chartemarkt einsetzen. Mit dem Jet können wir Ziele in ganz Europa und Nordafrika nonstop bedienen. Von Weeze aus werden wir unsere Kunden beispielsweise auch nach Moskau, Zürich, Teneriffa, Athen, Marrakesch oder Stockholm fliegen. Die Nachfrage nach kleineren Privatjets ist während der Pandemie deutlich gestiegen. Die Hawker 750 ist eines der beliebtesten Mittelstrecken-Geschäftsreiseflugzeuge. Unsere Passagiere fliegen mit diesem Typ sehr komfortabel. Die Maschine besticht durch ihre Kabine, die im Vergleich zu anderen Flugzeugen in diesem Segment sehr geräumig ist. Der Airport Weeze bietet für uns und unsere Kunden eine optimale Infrastruktur. Die Wege sind kurz und auch die Abfertigung gelingt zügig.“

Exxaero betreibt die Flugzeuge im Auftrag ihrer Eigner und kümmert sich um den kompletten Betrieb sowie die Maintenance und die Vermarktung von Kapazitäten, die die Eigner selbst nicht benötigen. Die Exxaero-Flotte in den Niederlanden und in Deutschland besteht derzeit aus zwei Premier 1A, einer Hawker 750, drei Falcon 7X von Dassault Aviation sowie fünf Falcon 900.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Exxaero erweitert seine Flotte um zwei Dassault Falcon 7X

Zahl der Luftfahrtunternehmen in Deutschland stabil

Airport Weeze geht wieder an den Start

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.