Homepage » Business Aviation » K5 Aviation hat eine ACJ330-300 in Empfang genommen

K5 Aviation hat eine ACJ330-300 in Empfang genommen
premium

Airbus hat einen Airbus ACJ330-300 an das deutsche Unternehmen K5 Aviation ausgeliefert. Der VVIP-Widebody wird nun bei Fokker Techniek mit seiner individuellen Kabine versehen.

9.02.2022

Airbus ACJ330 K5 Aviation © Airbus H Goussé K

Das Executive-Luftfahrtunternehmen K5 Aviation hat Anfang Februar 2022 einen ACJ330-300 in Toulouse übernommen. © Airbus/H. Goussé

Der größte zivile Betreiber von Airbus-Bizlinern in Europa, die K5 Aviation aus dem bayerischen Gammersdorf, hat seine ACJ-Flotte um ein Großraumflugzeug erweitert. Anfang dieses Monats übernahm das Unternehmen einen Airbus ACJ330-300 und verfügt damit nun über drei ACJ319, einen ACJ319neo, einen ACJ530-900 und eben die jetzt gelieferte ACJ330-300. Als kleinstes Flugzeug der Flotte betreibt K5 Aviation einen Bombardier Global 6000. Bevor der neue Widebody allerdings seinen Dienst antreten kann, wird er noch bei Fokker Techniek in Woensdrecht in den Niederlanden mit...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.