Homepage » Business Aviation » Luxaviation UK nimmt eine Cirrus SF50 Vision in ihre Flotte auf

Die sowieso schon beeindruckende Flotte der Luxaviation-Gruppe wächst weiter: Die britische Tochter Luxaviation UK wird in Kürze im Auftrag eines Kunden einen Personal Jet Cirrus SF50 Vision betreiben. Das ist der kleinste Jet im Portfolio des Business-Aviation-Unternehmens.

2.12.2020

Luxaviation UK hat einen Leichtjet vom Typ Cirrus SF50 Vision in seine Flotte aufgenommen und betreibt das Flugzeug für den Besitzer. © Luxaviation

Luxaviation UK, die britische Tochter des Executive-Charterunternehmens Luxaviation, erweitert ihre Flotte um ein neues Muster: Ab dem 11. Dezember 2020 wird das Unternehmen einen einstrahligen Personal Jet vom Typ Cirrus SF50 Vision betreiben. Luxaviation UK wird den Jet im Auftrag des Besitzers managen und im Luftfahrtregister von Guernsey eintragen. Damit wird der Jet ein Kennzeichen erhalten, das mit der Ziffer 2 beginnt. Die Kanalinsel Guernsey gehört zum Vereinigten Königreich, hat aber als Kronbesitz einige Privilegien, die die Insel zu einem internationalen Offshore-Finanzzentrum werden ließen. Ein Großteil des Bruttosozialproduktes der Insel stammt aus dem Finanzsektor.

Die SF50 erhält eine Guernsey-Registrierung

Luxaviation UK wird das Flugzeug auf Wunsch des Besitzers in Mailand stationieren. Das Unternehmen kümmert sich im Rahmen des Aircraft Management-Vertrags um alle flugbetrieblichen Angelegenheiten des Flugzeugs, von der Bereitstellung der Crew bis zur Instandhaltung.

Luxaviation UK wird den ersten Cirrus SF50 Vision Jet der Flotte in Mailand stationieren. © Luxaviation

George Galanopoulos, der Managing Director von Luxaviation UK, sagte: „Die Nachfrage nach Geschäftsreiseflugzeugen hat im Jahr 2020 aufgrund von Covid-19 sicherlich geschwankt, aber selbst in schwierigen Zeiten ist ein starkes und produktives Flugzeugmanagement immer von entscheidender Bedeutung. Die gemanagten Flugzeuge mögen in diesem Jahr für ungewöhnlich lange Zeiträume inaktiv gewesen sein, aber Luxaviation UK ist ständig wachsam und beschäftigt geblieben und hat hart für die Kunden gearbeitet, denn ihre Flugzeuge müssen jederzeit einsatzbereit sein. Der Eigentümer dieses Cirrus-Jets nutzt unseren umfassenden Management-Service, der selbst in einer Krise rund um die Uhr zur Verfügung steht. Er deckt alles ab, von der Flugplanung und der Bereitstellung der Besatzung bis hin zur umfassenden Einhaltung der Sicherheitsvorschriften, einschließlich der Erfüllung unserer CAMO-Verpflichtungen (Continuing Airworthiness Management Organisation).“

Die 1964 gegründete Luxaviation-Gruppe vereinigt verschiedene Business-Aviation-Marken unter einem Dach: Luxaviation, Luxaviation Helicopters, Starspeed und ExecuJet. Sie beschäftigt derzeit rund 1.300 Mitarbeiter und betreibt 26 VIP-Passagierterminals an Flugplätzen auf der ganzen Welt. Sie war im Oktober 2020 das erste europäische Business Aviation-Unternehmen, das ein AOC direkt von der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) erhalten hat. Die Flotte der gesamten Luxaviation-Gruppe umfasst derzeit über 230 Flugzeuge und 35 Hubschrauber.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Drohnen von Luxaviation besprühen Weinberge an der Mosel

Luxaviation jetzt mit eigenem Terminal in Le Bourget

ExecuJet verstärkt die Flotte um drei Langstreckenjets

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.