Homepage » Business Aviation » Textron Aviation hat die Citation Ascend gelauncht

Die Cessna-Ciation-Familie hat ein neues Mitglied: Textron Aviation hat am Vortrag der EBACE 2023 in Genf die Citation Ascend gelauncht, eine neue überarbeitete Version der Citation XLS Gen2. Die Modifikationen sind umfangreich und greifen auch in die Struktur des Flugzeugs ein.

22.05.2023

Textron hat die Citation Ascend als neuestes Mitglied der Citation Excel/XLS-Familie auf der EBACE 2023 in Genf gelauncht. © Textron Aviation

Textron Aviation hat heute am Vortag der morgen in Genf beginnenden Geschäftsluftfahrtmesse EBACE 2023 mit der Cessna Citation Ascend einen neuen Midsize-Business-Jet vorgestellt. Die Citation Ascend ist das neueste Mitglied der Citation Excel/XLS-Familie und wartet mit einigen Neuheiten auf. So wird das neue Flugzeug von zwei neuen Turbofan-Triebwerken des Typs PW545D von Pratt & Whitney Canada angetrieben.

Cessna Citation Ascend

Das PW545D ist eine verbesserte Version des PW545C und verfügt über einen neuen Hochdruckverdichter, eine verbesserte, einstufige Hochdruckturbine und einen modifizierten Abgasmischer, der neben dem Treibstoffverbrauch auch noch die Geräuschemissionen verringert. Das FADEC-gesteuerte Triebwerk ermöglicht die Integration eines Autothrottle-Systems, welches wiederum die Arbeitsbelastung der Piloten reduziert.

Zwar übernimmt die Citation Ascend die Abmessungen der Citation 560 XLS Gen2, aber sie erhält neue Flügelspitzen und auch in der Kabine gibt es eine Modifikation, die von vielen Kunden im Rahmen eines Beirats gewünscht wurde: Die Citation Ascend wird – im Gegensatz zur XLS – über einen durchgehenden, flachen Kabinenboden verfügen. Die neuen Sessel sind drehbar und bieten so den in der Kabine sitzenden Passagieren deutlich mehr Beinfreiheit. Im Advisory Board für die Citation Ascend waren auch Mechaniker und Piloten vertreten. Die Kabine nimmt typischerweise neun Passagiere auf, in einer Konfiguration mit maximaler Passagierzahl können auch zwölf Fluggäste in der Ascend Platz finden. Die Kunden können bei den Sitzen selbst die Härte des Sitzschaums bestimmen, um möglichst großen Komfort an Bord zu erleben. Die Kabinenfenster der Citation Ascend werden 15 Prozent größer sein als bei der XLS Gen2 und lassen dadurch spürbar mehr natürliches Licht in die Kabine, was wiederum dem Wohlbefinden der Passagiere zuträglich ist. Die Kabine wird komplett individuell ausrüstbar, obwohl Textron Aviation natürlich auch Standardkonfigurationen im Programm hat.

USB-Anschlüsse en masse in der Kabine

Die Kabine trägt den Bedürfnissen der modernen Passagiere Rechnung. So werden einige Kabinenfunktionen per Handy steuerbar sein. Außerdem sind in der Kabine verteilt insgesamt 19 USB-Ladestecker installiert. Sechs induktive Ladestationen ermöglichen kabelloses Laden von entsprechend ausgerüsteten persönlichen Elektrogeräten.

Im Cockpit finden die Crews ein Avionikpaket G5000 von Garmin vor. Eine Citation XLS mit einem entsprechenden Avionikpaket fliegt bereits als Testflugzeug bei Textron Aviation. Die Citation Ascend soll bei High-Speed-Cruise eine Reichweite von 1.900 nautischen Meilen (3.519 Kilometer) erreichen, die maximale Reichweite gibt der Hersteller mit 2.100 nautischen Meilen (3.890 Kilometer) an. Sie kann vom Start weg direkt auf die Reiseflughöhe von 45.000 Fuß steigen und erreicht eine maximale Reisefluggeschwindigkeit von 441 Knoten (TAS).

Textron Aviation nimmt bereits heute Bestellungen für die Citation Ascend entgegen. Der Hersteller ist mit verschiedenen potenziellen Kunden im Gespräch und geht davon aus, dass das neue Muster sowohl private Eigner, als auch Fractional-Ownership-Unternehmen als auch Corporate Flight Departments und Executive-Charterunternehmen abspricht. Der Basispreis des Jets liegt bei 16,75 Millionen US-Dollar. Textron Aviation rechnet mit einer Indienststellung des neuen Musters im Jahr 2025.

Ron Draper, der Präsident und (CEO) Hauptgeschäftsführer von Textron Aviation, sagte anlässllich des Ascend-Launches: „In der Citation-Familie gibt es kein Flugzeug, das häufiger geflogen wird als die Citation 560XL-Serie. Mit einer 560XL, die alle zwei Minuten irgendwo auf der Welt startet oder landet, wird dieses neue Flugzeug Teil der erfolgreichsten Business Jet Familie sein. Wir haben unsere Kunden gefragt, was sie sich von der nächsten Evolutionsstufe dieses kultigen Flugzeugs wünschen, und wir sind überzeugt, dass die Citation Ascend dies erfüllen wird.“

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Die FAA hat die Cessna Citation XLS Gen2 zugelassen

Textron Aviation hat die 8.000. Cessna Citation ausgeliefert

Textron hat die XLS Gen2 und die M2 Gen2 präsentiert

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit 40 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.