Homepage » Helikopter » US-Grenzschutz übernimmt neuen Airbus H125-Hubschrauber

US-Grenzschutz übernimmt neuen Airbus H125-Hubschrauber
premium

Die US-Grenzschutz- und Zollbehörde U.S. Customs and Border Protection (CBP) hat den ersten H125-Helikopter einer Bestellung vom Januar dieses Jahres bei Airbus Helicopters, Inc. übernommen. Das Muster wurde nach den Vorgaben des Kunden modifiziert. Dafür musste der Hersteller fast 30 ergänzende Musterzulassungen (STC) erarbeiten.

20.08.2020

Die US-Grenzschutzbehörde U.S. Customs and Border Protection (CBP) hat bei Airbus Helicopters 16 H125 bestellt, von denen der Hersteller das erste Exemplar im August 2020 ausgeliefert hat. © U.S. Customs and Border Protection

Die US-Tochter Airbus Helicopters, Inc. des europäischen Hubschrauberherstellers Airbus Helicopters hat den ersten von insgesamt 16 bestellten Hubschraubern des Typs H125 an die US-Zoll- und Grenzschutzbehörde U.S. Customs and Border Protection (CBP) Air and Marine Operations (AMO) übergeben. Auf der Heli-Expo im Januar dieses Jahres hatten die Vertragspartner die Bestellung für die speziell ausgerüsteten Hubschrauber publik gemacht. Die Behörde hat die Helikopter aber nicht direkt bei Airbus beschafft, sondern über die Firma Davenport Aviation, ein Kleinunternehmen, das sich auf die...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.