Homepage » Luftverkehr » Air Senegal hat ihre erste A330neo in Empfang genommen

Air Senegal hat ihre erste A330neo in Empfang genommen

Es gibt nun mit Air Senegal einen zweiten Betreiber des Airbus A330neo. Die afrikanische Fluggesellschaft übernahm in Toulouse ihr erstes Flugzeug dieses Typs. Auf dem Überführungsflug transportierte die A330-900 Hilfsgüter im Frachtraum.

11.03.2019

Air Senegal ist die erste Fluggesellschaft in Afrika, die einen Airbus A330-900 einsetzt. © H. Goussé/Airbus

Air Senegal, die nationale Fluggesellschaft des westafrikanischen Staates Senegal, hat am 8. März ihren ersten Airbus A330-900 übernommen. Die Airline wurde 2016 gegründet und hatte erst im vergangenen Jahr ihren Flugbetrieb aufgenommen. Sie hat zwei A330neo fest bestellt und Optionen für zwei weitere Exemplare dieses Musters gezeichnet. Insgesamt lagen Airbus am 1. März 2019 230 Festbestellungen für die A330-900 und acht für die A330-800 vor.

TAP ist der Launch Operator der A330neo

Air Senegal ist die weltweit zweite Fluggesellschaft, die eine A330neo...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen. Er hat mehr als 40 Jahre für der CAA-NL gearbeitet, sein letzter Job war Inspekteur für Flugausbildung in den Niederlanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.