Homepage » Luftverkehr » Die erste Boeing 777X für die Lufthansa ist zu ihrem ersten Flug gestartet

Die erste Boeing 777X für die Lufthansa ist zu ihrem ersten Flug gestartet
premium

Die erste Boeing 777-9 für die Lufthansa hat gestern in Everett ihren Erstflug absolviert. Der Riesen-Twinjet wird aber vor der Auslieferung an die Kranich-Airline noch in die Erprobungsflüge für die Zulassung eingebunden. Er wird nicht vor 2022 an die Lufthansa ausgeliefert.

4.08.2020

Die dritte Boeing 777X ist am 3. August 2020 in Everett zu ihrem ersten Flug gestartet. © Boeing

Gestern gegen 14.54 Uhr Ortszeit startete das dritte Exemplar der Boeing 777X vom Paine Field in Everett im US-Bundesstaat Washington zu seinem Jungfernflug. Das von zwei GE9X-Turbofans angetriebene zweistrahlige Großraumflugzeug mit dem Testkennzeichen N779XY und dem Boeing-internen Kennzeichen WH003 flog auf seinem ersten Flug von Everett in rund drei Stunden zum King County Airport (Boeing Field) in Seattle. Es war in Everett auf der Piste 34L gestartet. Bei dem Flugzeug handelt es sich um die erste Boeing 777-9, die für die...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.