Homepage » Luftverkehr » Heart Aerospace benennt Zulieferer für das Elektroflugzeug ES-19

Heart Aerospace benennt Zulieferer für das Elektroflugzeug ES-19
premium

Aus dem Elektroflugzeugprojekt ES-19 wird langsam ein Programm: Der Hersteller Heart Aerospace hat mit der spanischen Aernnova einen Zulieferer für die Entwicklung und die Produktion des Rumpfes, der Tragflächen und des Leitwerks seines Regionalflugzeugs benannt.

26.11.2021

Der schwedische Hersteller Heart Aerospace lässt Rumpf und Flächen seines Elektroflugzeugs ES-19 in Spanien bauen. © Heart Aerospace

Das schwedische Unternehmen Heart Aerospace entwickelt ein elektrisch angetriebenes Regionalflugzeug, in dem bis zu 19 Passagiere Platz finden sollen. Die erste Generation des ES-19 genannten Flugzeugs soll nach den Plänen der Firma schon 2026 im gewerblichen Flugbetrieb fliegen. Die vier 400 kW-Elektromotoren des Flugzeugs werden ihre Energie aus Batterien mit heutiger Lithium-Ionen-Technologie beziehen. Deswegen liegt die Reichweite der ES-19 anfangs bei 215 nautischen Meilen (400 Kilometer). Sobald Energiespeicher mit einer höheren Energiedichte verfügbar sind, soll die Reichweite der ES-19 steigen.

Heart...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.