Homepage » Luftverkehr » JetBlue wird Erstkunde für den Airbus A220-300

JetBlue wird Erstkunde für den Airbus A220-300
premium

Airbus hat heute mit der US-Fluggesellschaft JetBlue einen Erstkunden für den Airbus A220 präsentiert. Bis gestern hatte die Flugzeugfamilie noch Bombardier C Series geheißen.

11.07.2018

Die US-Fluggesellschaft JetBlue hat im Juli 2018 eine Kaufabsichtserklärung für 60 A220-300 bei Airbus unterschrieben. © Fixion/Airbus

Die US-Fluggesellschaft JetBlue Airways hat heute bei Airbus ein Memorandum of Understanding (MoU) über den Kauf von 60 Flugzeugen des Typs A220-300 unterschrieben. Diese Flugzeuge sollen ab 2020 an JetBlue geliefert werden. Zusätzlich hat die Fluglinie Optionen für 60 weitere Exemplare dieses Typs mit Lieferterminen ab 2025 gezeichnet. Die Fluggesellschaft hatte das Flugzeugmuster einer eingehenden Analyse unterzogen. Dazu gehörte auch eine Vorführung des Typs in einem Hangar auf dem John F. Kennedy Airport in New York, wo Vertriebsmitarbeiter, Techniker, Piloten...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.