Homepage » Luftverkehr » United verabschiedet Boeing 747 mit Sonderflug

United verabschiedet Boeing 747 mit Sonderflug

Mit United Airlines verabschiedet sich ein weiterer großer Boeing 747-Betreiber von dem Muster. In der letzten Woche flog die Airline mit dem Jumbo Jet nochmal ihre Hubs an, morgen wird mit einem Flug von San Francisco nach Honolulu bei United Airlines die Boeing 747 ad acta gelegt.

6.11.2017

United Airlines stellte die Boeing 747-400 am 7. November mit einem Abschiedsflug von San Francisco nach Honolulu außer Dienst. © Volker K. Thomalla

Die Auslastung auf allen 747-Flügen in der vergangenen Woche stimmte bei United Airlines: Da hatte der Carrier nämlich die letzten Linienflüge mit der Boeing 747 gefeiert – und alle "Letztflüge" waren ausgebucht. Nun findet nur noch ein einziger Flug einer Boeing 747 im Liniendienst bei United statt. Und der führt morgen von San Francisco nach Honolulu. Der ganz normal online buchbare Flug mit der 747 in Sonderlackierung "Friend Ship" war schon früh ausgebucht. [caption id="attachment_181405" align="alignnone" width="1000"]

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.