Homepage » Luftverkehr » Wie sieht die Passagierkabine nach der Coronakrise aus?

Wie sieht die Passagierkabine nach der Coronakrise aus?
premium

Die räumliche Nähe von Passagieren in Flugzeugen schafft Ängste um mögliche Ansteckungsgefahren durch infektiöse Mitreisende. Nach der Coronakrise wird die Lösung dieses Problems auch das Tempo der Rückkehr zur Normalität bestimmen. Der Kabinenausstatter Avio Interiors hat jetzt zwei Konzepte vorgestellt, wie die virensichere Kabine der Zukunft aussehen könnte.

21.04.2020

Beim GlasSafe-Konzept wird jeder Passagier von einem eigenen Plexiglas-Kokon umgeben. © Avio Interiors

Die Coronakrise hält die Passagierluftfahrt derzeit fest im Griff. Wann es wieder aufwärts geht und ab wann wieder ein wirtschaftlich sinnvoller Flugbetrieb aufgenommen werden kann, ist unklar. Klar ist derzeit, dass die Coronakrise die Passagierluftfahrt nachhaltig verändern wird. Ob Passagiere künftig im Airport, am Gate und im Flugzeug ständig eine Atemmaske tragen müssen oder ob es andere, für Passagiere angenehmere Lösungen geben wird, muss sich erst herausstellen.

Zwei Konzepte für Kabinen nach Corona

Der italienische Hersteller Avio Interiors aus Neapel ist jedenfalls...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.