Homepage » Militär » Elbit Systems wird künftig die Piloten der Hellenic Air Force ausbilden

Elbit Systems wird künftig die Piloten der Hellenic Air Force ausbilden

Die Ausbildung von Militärpiloten gewinnt beim israelischen Unternehmen Elbit Systems immer stärker an Bedeutung. Elbit soll künftig auch die Piloten der griechischen Luftstreitkräfte (Hellenic Air Force) trainieren und dafür ein International Flight Training Center in Griechenland aufbauen und zwei Jahrzehnte lang betreiben.

5.01.2021

Elbit Systems wurde ausgewählt, um im Rahmen eines Regierunsgvertrags zwischen Griechenland und Israel eine Flugschule für die griechischen Luftstreitkräfte aufzubauen. © Israeli Air Force

Die israelische und die griechische Regierung haben sich über eine umfassende Zusammenarbeit im Bereich der Verteidigung geeinigt. Ein entsprechender Vertrag soll in naher Zukunft unterzeichnet werden, gab das Verteidigungsministerium von Israel heute bekannt. Im Rahmen dieser Vereinbarung wird das israelische Technologieunternehmen Elbit Systems eine Flugschule für die griechischen Luftstreitkräfte (Elleniki Polemiki Aeroporia) aufbauen und 20 Jahre lang betreiben.

Zehn neue M-346 von Leonardo Aircraft

Das International Flight Training Center der Hellenic Air Force (HAF) wird zehn M-346-Jet-Trainer mit Avionik von Elbit Systems erhalten und die Beechcraft T-6C Texan II der HAF mit Elbit-Systems-Avionik modernisieren und sie betreiben. Zusätzlich liefert Elbit die für die Pilotenausbildung notwendigen Simulatoren und andere Ausbildungsgeräte. Der Gesamtwert des Auftrags über die Laufzeit von 20 Jahren beläuft sich aus heutiger Sicht auf 1,375 Milliarden Euro. Die griechische Regierung hat den Auftrag bereits genehmigt, da es zuvor eine internationale Ausschreibung gegeben hatte. Die Vereinbarung ist eine gute Nachricht für den italienischen Aerospace-Konzern Leonardo, der dadurch einen weiteren Exportkunden für seinen Jet-Trainer M-346 gefunden hat.

Neben den Jet-Trainern M-346 soll die neue Schule für die Hellenic Air Force auch die Turboprop-Trainer Beechcraft T-6 betreiben. © Israeli Air Force

Bezhalel (Butzi) Machlis, der Präsident und Hauptgeschäftsführer (CEO) von Elbit Systems, sagte:  „Wir fühlen uns geehrt, dass wir ausgewählt wurden, den griechischen Luftstreitkräften eine so wichtige Fähigkeit zur Verfügung zu stellen, von der wir glauben, dass sie zur weiteren Stärkung der bilateralen Beziehungen zwischen Israel und Griechenland beitragen wird. Diese Auswahl bestätigt die führende Position, die wir im Bereich der Ausbildung einnehmen, indem wir erprobtes Know-how und bewährte Technologien anbieten, die die Einsatzbereitschaft verbessern und gleichzeitig die Kosten senken.“

Die künftige Ausbildung der griechischen Piloten beim International Flight Training Center in Griechenland wird sich an der Ausbildung der israelischen Militärpiloten orientieren. Beide Vertragspartner streben zukünftig eine Kooperation der israelischen und der griechischen Ausbildungseinrichtungen an. Elbit Systems bildet über das Joint-Venture-Unternehmen Affinity auch die britischen Militärpiloten für Flächenflugzeuge in den nächsten 15 Jahren aus.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Griechenland soll 20 F-35A Lightning II bekommen

Das griechische Parlament genehmigt die Rafale-Beschaffung

Die Israeli Air Force hat 50.000 Flüge mit der M-346 absolviert

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.