Homepage » Militär » Jetzt offiziell: Belgien kauft die F-35 als F-16-Nachfolger

Jetzt offiziell: Belgien kauft die F-35 als F-16-Nachfolger

Die F-35A Lightning II von Lockheed Martin hat sich in Belgien gegen den Eurofighter Typhoon und die Dassault Rafale durchgesetzt. Das Land wird als 13. Nation den einstrahligen Fighter der fünften Generation beschaffen. Die ersten Lieferungen sind schon für 2023 vorgesehen.

26.10.2018

Captain Andrew Dojo Olson, der eine F-35A auch zur ILA nach Berlin geflogen hatte, zeigte die Lightning II auf der Canadian International Air Show in Toronto im September. © U.S. Air Force/Alexander Cook

Wie von Aerobuzz.de bereits am 22. Oktober gemeldet, hat sich die belgische Regierung für den Kauf der F-35A Lightning II von Lockheed Martin als Nachfolger für die F-16 der Belgian Air Component entschieden. Der einstrahlige Fighter der fünften Generation hat sich in einem Wettbewerb gegen den Eurofighter Typhoon durchgesetzt. Frankreich hatte die Dassault Aviation Rafale angeboten, das Muster war aber nicht offiziell im Wettbewerb vertreten. Am Mittwoch hatte die Wettbewerbskommission des Verteidigungsministeriums ihre Entscheidung dem Verteidigungsausschuss des Landes vorgestellt,...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.