Homepage » Militär » PZL Mielec bewirbt sich mit MC-145B um Auftrag für die US Special Forces

PZL Mielec bewirbt sich mit MC-145B um Auftrag für die US Special Forces

Das U.S. Special Operations Command sucht ein leichtes bewaffnetes Aufklärungsflugzeug und hat fünf Firmen mit dem Bau eines Prototyps beauftragt. PZL Mielec und die Sierra Nevada Corporation haben nun ihren gemeinsamen Kandidaten, die MC-145B Coyote SOMA präsentiert.

2.11.2021

PZL Mielec hat den Prototyp der MC-145B Coyote SOMA Ende Oktober 2021 in Warschau der Fachöffentlichkeit vorgestellt. © Lockheed Martin

Die polnische Lockheed Martin-Tochter PZL Mielec bewirbt sich zusammen mit der Sierra Nevada Corporation um einen Auftrag des U.S Special Operations Command (US SOCOM) für ein leichtes, bewaffnetes Überwachungsflugzeug im Rahmen des Projektes „Armed Overwatch“. Beide Unternehmen haben den Prototyp des Flugzeugs in der vergangenen Woche auf dem Flughafen Warschau Babice vorgestellt.

Die MC-145B Coyote SOMA (Special Operations Multi-Role Aircraft) wurde in Polen produziert und in den USA auf den jetzigen Stand gebracht. Sie beruht auf der zweimotorigen M28 Skytruck, einem zivilen Utility-Flugzeug, das auch von der Bundeswehr für den Sprungdienst der Fallschirmjäger eingesetzt wird.

Der abgestrebte Schulterdecker bietet bei Starts und Landungen von unvorbereiteten Pisten eine hohe Bodenfreiheit für die unter den Flügel hängende Bewaffnung und die Propeller, während das Flugzeug gleichzeitig über hervorragende Kurzstart- und Langsamflug-Eigenschaften verfügt.

Umfangreiche Modifikationen an der MC-145B

Die MC-145B wurde für ihre neue Rolle umfangreich modifiziert: Sie erhielt zusätzliche Tanks, um die Reichweite zu erhöhen, vier Unterflügel-Stationen für Waffen, einen Missionscomputer sowie einen einziehbaren Sensorturm im Bug. Unter dem Rumpf ist ein Pod installiert, der beispielsweise ein Radar oder zusätzliche andere Sensoren aufnehmen kann. Als Mehrzweckflugzeug kann die MC-145B auch für das Absetzen für Fallschirmjägern oder Kommandotruppen beziehungsweise Versorgungsgütern eingesetzt werden.

Die Sierra Nevada Corporation hat die Flügel verstärkt, damit das Flugzeug die zusätzlichen aerodynamischen Lasten durch die Unterflügelstationen problemlos aufnehmen kann. Alle Nachrüstungen an der MC-145B Coyote können auch an bestehende M28 Skytruck installiert werden, was den Herstellern Exportchancen eröffnet, unabhängig davon, ob sich das Muster beim Wettbewerb des US SOCOM gegen seine Wettbewerber durchsetzen kann oder nicht.

Bob Fischer

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

USA haben Estland zwei PZL M28 Skytruck geschenkt

Die USAF will 75 leichte Erdkampfflugzeuge beschaffen

Ecuador stellt erste Sikorsky-PZL M28 in Dienst

 

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Les commentaires sont reservés aux Abonnés premium

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.