Homepage » Aero-Kultur - news » Restaurierte Spitfire für die Niederlande fliegt wieder

Restaurierte Spitfire für die Niederlande fliegt wieder

Nach einer grundlegenden Restauration ist am Samstag in England eine Spitfire Mk.XVIe zum ersten Mal wieder geflogen. Das einmotorige Jagdflugzeug soll nach Abschluss der Flugerprobung in den Niederlanden seine neue Heimat finden.

7.08.2018

Nach einer Komplett-Restaurierung in Großbritannien flog die Spitfire 3W-V am 4. August 2018 zum ersten Mal wieder. © BHHH

Die Nachrichten aus der sehr aktiven niederländischen Warbird-Szene waren in den vergangenen Wochen mehr von Schlagzeilen über Abgänge geprägt als durch positive Neuigkeiten. Doch nun gibt es in absehbarer Zeit wieder einen Neuzugang. Am 4. August flog die von Vickers-Armstrong gebaute Spitfire Mk.XVIe TB885 in Biggin Hill im Süden von London nach einer grundlegenden Restaurierung zum ersten Mal wieder.

Das Flugzeug wurde von der Firma Biggin Hill Heritage Hangar (BHHH) in den Farben der RAF 322 (KLu) Squadron und mit dem Kennzeichen 3W-V lackiert. Dieses Farbschema entspricht der Lackierung der Jahre 1944/1945. Die Spitfire fliegt während ihrer Erprobung noch mit der britischen Registrierung G-CKUE, wird aber, sobald es in den Niederlanden eingetroffen ist, eine PH-Registrierung erhalten. Der von einem Rolls-Royce Merlin-Motor angetriebene Jäger wird seine neue Heimat in Eindhoven haben und soll bei besonderen Anlässen auch zusammen mit Flugzeugen der heutigen Royal Netherlands Air Force fliegen.

Bob Fischer

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Weitere interessante News über Warbirds:

Dutch Historic Jet Association hat ihre Fouga Magister verkauft

Letzte Saison für die PBY Catalina PH-PBY

ILA 2018: Russischer Warbird Il-2 im Flying Display

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.