Homepage » Aero-Kultur » Aerobuzz wünscht ein Frohes Neues Jahr!

Mit 2020 geht heute ein besonderes Jahr zu Ende. Nie zuvor in der Geschichte der zivilen Luftfahrt hat es einen tieferen Einschnitt gegeben. Aber das Jahr 2020 hat auch gezeigt, wie wichtig die Luftfahrt ist. Wir wünschen Ihnen einen guten Rutsch und einen guten Start in das Neue Jahr!

31.12.2020

Aerobuzz wünscht einen guten Start in das neue Jahr! © Depositphotos

Das Jahr 2020 wird jedem, der es bewusst erlebt hat, noch sehr lange in Erinnerung bleiben. Die globale Covid-19-Pandemie hat die Luftfahrt weltweit in ihre tiefste Krise in Friedenszeiten gestürzt. Von dieser Krise wird sich die Passagierluftfahrt erst in einigen Jahren erholen.

2020 brachte eine nie zuvor erlebte Zäsur in der Wachstumskurve der zivilen Luftfahrt. Das Jahr zeigte aber auch, wie wichtig Luftfahrt für die Menschheit ist. Die Rückholaktionen der verschiedenen Nationen für ihre Bürger zu Beginn der Pandemie waren nur mit den Airlines möglich. Die Verlegung von akut erkrankten Patienten im Frühjahr aus Regionen mit überfüllten Intensivstationen war nur mit Hubschraubern und Ambulanzflugzeugen schnell und schonend machbar. Auch der Transport von dringend benötigter medizinischer Schutzausrüstung aus den Herstellerländern in Asien konnte nur mit Frachtflugzeugen zeitnah erfolgen. Und am Ende des Jahres glänzt die Luftfahrt erneut, dieses Mal bei der schnellen Verteilung des wertvollen und empfindlichen Impfstoffes. Ohne eine entsprechende Flottenkapazität und ohne funktionierende Flughafen-Infrastruktur wären diese humanitären Transporte nicht möglich gewesen!

2021 bietet Perspektiven

Die verschiedenen Impfstoffe bieten die Perspektive, dass die Erholung der Passagierluftfahrt ab 2021 wieder einsetzen kann. Damit ergeben sich auch wieder Perspektiven für alle, die durch Freistellung oder Entlassung ihre Arbeitsstellen in der Luftfahrt (und in anderen Branchen) verloren haben. Reisen ist ein Grundbedürfnis des Menschen, es ist aber auch ein Privileg, das vor der Covid-19-Pandemie in der Wahrnehmung an Wert verloren hat. Vielleicht trägt die Coronakrise dazu bei, die Freiheit zu reisen wieder als ein solches wahrzunehmen.

Auch wenn die Folgen der Covid-19-Pandemie das Jahr 2020 dominiert hat, so gab es trotzdem auch andere wichtige Ereignisse, über die Aerobuzz zeitnah und umfassend berichtet hat: Die EASA hat das erste reine Elektroflugzeug zugelassen, das Flugverbot der Boeing 737 MAX wurde von der US-Luftfahrtbehörde FAA wieder aufgehoben, die Bemühungen der gesamten Luftfahrtindustrie zur Reduzierung ihrer Emissionen, sei es durch neue Projekte mit Wasserstoff-Antrieben, durch eine vermehrte Nutzung von SAF (Sustainable Aviation Fuel) oder durch Versuche mit optimierten Flugsicherungsverfahren, wurden deutlich verstärkt. Es mag abgedroschen klingen, aber in jeder Krise steckt auch eine Chance, Dinge künftig besser zu machen.

Wir werden auch 2021 weiterhin aktuell, kompetent und umfassend über alle Entwicklungen in der Luftfahrt berichten. Wir freuen uns auf das Neue Jahr und wünschen Ihnen einen erfolgreichen Start

Bleiben Sie gesund und bleiben Sie uns gewogen!

Ihr Aerobuzz.de-Team

 

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Lernen Sie alle Hintergründe kennen und werden Premium-Abonnent mit unbeschränktem Zugang zu allen Inhalten von Aerobuzz.de!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.