Homepage » Aero-Kultur » Die erste Super Guppy fällt dem Schneidbrenner zum Opfer

Die erste Super Guppy fällt dem Schneidbrenner zum Opfer
premium

Das erste Super Guppy-Transportflugzeug, das sowohl Teile der Concorde als auch ein Vierteljahrhundert lang Airbus-Komponenten geflogen hat, geht einem unrühmlichen Ende entgegen. Der Platz, auf dem es jetzt steht wird benötigt, so dass das historische Flugzeug weichen muss. Angesichts fehlender Alternativen wird es jetzt verschrottet.

1.12.2020

Das erste Super-Guppy-Transportflugzeug, das von Airbus für den Transport von Flugzeug-Bausegmenten genutzt wurde, wird nun in Bruntingthorpe in Großbritannien verschrottet. © Super Guppy Restoration Project

Das Flugzeug wird niemals einen Schönheitswettbewerb gewinnen, aber es hat einen großen Anteil an der Geschichte der europäischen Luftfahrt. Die Rede ist von der Aero Spacelines Super Guppy Turbine (SGT), einem Transportflugzeug mit einem unförmigen Wulst als Frachtraum. Das erste Exemplar des viermotorigen Turboprop-Flugzeugs auf Basis der Boeing C-97 Stratofreighter war bislang auf dem ehemaligen Flugplatz und jetzigem Auto-Testgelände in Bruntingthorpe östlich von Birmingham abgestellt. Der Verein „Super Guppy F-BTGV Restoration Project“ kümmerte sich um den Riesen-Transporter. Doch nun sind...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.